Diese Nachricht bedeutet das Ende einer Fernseh-Ära! Seit dem 8. Dezember 1985 verfolgen die Fans jeden Sonntag das rege Treiben in der ersten deutschen Seifenoper Lindenstraße. Dieses Ritual wird allerdings bald notgedrungen der Vergangenheit angehören. Zwar wurde der Produktionsvertrag für die Sendung vorerst bis 2019 verlängert, trotzdem fiel jetzt die Entscheidung: Ab März 2020 wird die Serie "Lindenstraße" nicht mehr gesendet!

Wie dwdl berichtet, hätten sich die Verantwortlichen dazu entschieden, die Soap nach satten 34 Jahren einzustellen. Demnach wird die letzte Folge im März 2020 in der ARD zu sehen sein. Die Mehrheit der Programmkonferenz der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt habe sich in einer Abstimmung gegen eine weitere Verlängerung des Formats entschieden. Allerdings soll die Entscheidung den Verantwortlichen nicht leicht gefallen sein. "Die 'Lindenstraße' ist eine Ikone im deutschen Fernsehen, die uns seit Jahrzehnten begleitet. Sie ist Spiegelbild der Geschichte und Entwicklung unserer Republik", sagte ARD-Programmdirektor Volker Herres.

Warum das Format abgesetzt wird, begründete Herres so: "Wir müssen nüchtern und mit Bedauern feststellen: Das Zuschauerinteresse und unsere unvermeidbaren Sparzwänge sind nicht vereinbar mit den Produktionskosten für eine solch hochwertige Serie."

Die Serie "Lindenstraße"WDR/Mara Lukaschek
Die Serie "Lindenstraße"
Voker Herres, ARD-ProgrammdirektorGetty Images
Voker Herres, ARD-Programmdirektor
Das Ensemble der "Lindenstraße" 1985WDR
Das Ensemble der "Lindenstraße" 1985
Was sagt ihr zum Aus der Seifenoper?1935 Stimmen
1140
Schrecklich – ich bin geschockt.
795
Das ist mir egal.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de