Weitere Klage gegen Harvey Weinstein (66)! Ein neues Kapitel im schier endlosen Buch der Vorwürfe gegen den Filmproduzenten hat begonnen. Im Oktober vergangenen Jahres begann der Skandal: Zahlreiche Frauen bezichtigten den 66-Jährigen der Vergewaltigung oder warfen ihm sexuelle Übergriffe vor. Nach einem Verfahren wurde er gegen Kautionsauflagen wieder auf freien Fuß gesetzt. Jetzt flatterte eine neue Anklage ins Haus des Medienmoguls.

Die Schauspielerin Paz de la Huerta (34) wirft Weinstein laut TMZ zwei Vergewaltigungen im Jahr 2010 vor. Bereits vor einem Jahr hatte sie sich zu dem Thema geäußert und hat sich nun entschieden, rechtliche Schritte gegen ihren mutmaßlichen Vergewaltiger einzuleiten. Neben den zwei Vorfällen in ihrer New Yorker Wohnung berichtet die 34-Jährige außerdem von einer Begegnung, in der sie Weinstein zum Sex mit einer weiteren Frau zwingen wollte. Dieser Situation habe sie jedoch entfliehen können, woraufhin sie Weinstein "aus Rache" aus der Serie "Boardwalk Empire" gestrichen haben soll.

Der Rechtsanwalt von Weinstein äußerte sich gegenüber US-Medien bereits zu der neuen Anklage. "Nach unserem Verständnis hat die Anwaltskanzlei des Bezirks Manhattan die Behauptung von Frau de la Huerta wegen sexueller Übergriffe durch Herrn Weinstein vor vielen Monaten sorgfältig geprüft und aus offensichtlichen Gründen abgelehnt", schreibt der Anwalt Benjamin Brafman (70) in seinem Statement. Die erhobenen Behauptungen seien "absurd und leider das Produkt einer instabilen Persönlichkeit mit einer lebhaften Fantasie."

Harvey Weinstein mit seinem Anwalt Benjamin Brafman in New York
Getty Images
Harvey Weinstein mit seinem Anwalt Benjamin Brafman in New York
Schauspielerin Paz de la Huerta
Getty Images
Schauspielerin Paz de la Huerta
Harvey Weinstein vor dem Gericht in Manhattan
Getty Images
Harvey Weinstein vor dem Gericht in Manhattan


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de