Mit diesem Verlauf dürfte er wohl nicht gerechnet haben! Bei The Voice of Germany wird es langsam aber sicher ernst, denn die Blind Auditions sind mittlerweile vorbei und die Talente stehen in der Battle-Phase. Mark Forster (34) wollte in dieser Runde gleich drei seiner Kandidaten gegeneinander antreten lassen: Kira Mesterheide, Debora Vater und Mark Agpas. Doch das Trio ist auf ein Duo geschrumpft: Nach einer Explosion ist Marks Ohr geschädigt!

Noch vor den Proben ist für den Österreicher Schluss. Im Gespräch mit seinem Mentor Mark Forster erklärt Tür- und Fensterbauer Mark Agpas: "Letzte Woche gab es eine Explosion bei der Arbeit. Mein linkes Ohr ist kaputt." Seine Ärzte hätten ihm geraten, mit dieser Verletzung lieber nicht aufzutreten. Für den 38-Jährigen war diese Wendung ein schwerer Schlag: "Es tut mir weh, dass ich nicht weitermachen kann. Ich bin wirklich traurig."

Coach Mark Forster fühlte mit dem zweifachen Vater mit und machte ihm ein unschlagbares Angebot: "Vielleicht ist es nicht das Ende. Ich biete dir an, dir eine Wildcard zu geben und du kannst im nächsten Jahr bei den Battles einsteigen."

Mark Forster, SängerJames Coldrey/ActionPress
Mark Forster, Sänger
Kira Mesterheide und Debora Vater bei "The Voice of Germany"SAT.1/ProSieben/André Kowalski
Kira Mesterheide und Debora Vater bei "The Voice of Germany"
Mark Forster, Michi Beck, Smudo, Michael Patrick Kelly und Yvonne CatterfeldGeorg Wenzel/ActionPress
Mark Forster, Michi Beck, Smudo, Michael Patrick Kelly und Yvonne Catterfeld
Was sagt ihr zur Wildcard?4697 Stimmen
4572
Es ist eine wirklich faire Chance. Ich hoffe, dass er wiederkommen wird.
125
Naja, raus ist raus – egal aus welchem Grund.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de