Im November 2018 wird der erste Teil einer weltweit berühmten Filmreihe wirklich schon zehn Jahre alt: Der Vampir-Klassiker Twilight – Bis zum Morgengrauen feiert großes Jubiläum! In Deutschland kam Part eins der beliebten Blutsauger-Streifen mit Robert Pattinson (32) als Edward Cullen und Kristen Stewart (28) als Bella Swan erst im Januar 2009 in die Kinos. Rechtzeitig zum großen Meilenstein blickt Promiflash für euch auf die Leinwand-Anfänge der "Twilight"-Saga zurück – und verrät fünf Fun-Facts über die Arbeiten am ersten Blockbuster!

1. Das Script wurde komplett über den Haufen geworfen!
Wie Regisseurin Catherine Hardwicke (63) in einem Interview mit E! News offenbarte, wäre es fast nicht zur Realisierung der Teenie-Romanze gekommen! Denn als ihr zum ersten Mal das fertige Script vorgelegt wurde, war sie davon ganz und gar nicht überzeugt: Catherine war die vorläufige Story einfach zu actionlastig und nicht nah genug an der Romanvorlage von Stephenie Meyer (44)! "Also habe ich gesagt, lass uns diese Version des Scripts vergessen und versuchen, es näher ans Buch zu bekommen", erklärte sie. Erst dann habe man mit den richtigen Arbeiten begonnen.

2. Die Bella-Darstellerin stand von Anfang an fest!
Für die künstlerische Leiterin stand schon früh fest, wer die große Hauptrolle der Bella Swan übernehmen sollte. "Ich wusste von Anfang an, dass ich Kristen Stewart als Bella haben wollte, also habe ich nicht lange viel Zeit verschwendet, andere Frauen für Bella vorsprechen zu lassen", erklärte Catherine. Als Kristen dann das Engagement annahm, sei sie überglücklich gewesen.

3. Diese Hollywood-Stars wollten auch Bella spielen!
Auch wenn Catherine stets Kristen als Idealbesetzung gesehen hatte, versuchten dennoch ein paar andere berühmte Ladys aus Hollywood, die Rolle in der "Twilight"-Saga zu ergattern. Darunter zählten laut der Casting-Chefin Tricia Wood unter anderem Hunger Games-Star Jennifer Lawrence (28) und Oscar-Preisträgerin Emma Stone (30)!

4. Die Alice-Darstellerin bekam Rolle nur wegen großer Opferbereitschaft!
Ja, auch Ashley Greene (31), die später als die coole Alice Cullen im Film zu sehen war, sprach zunächst für die Figur der Bella vor. Doch trotz einer Absage lud man sie erneut zum Casting ein – diesmal für die Vampirin Alice. Wie Casting-Leiterin Tricia im Interview mit E! News verriet, sicherte Ashley die Bereitwilligkeit, sich von ihren Haaren zu trennen, die Zusage! "Catherine hat Ashley gefragt, ob sie bereit dafür wäre, ihre Haare abzuschneiden. Und Ashley hat die richtige Antwort gegeben: 'Ich mache alles, was ihr von mir braucht'", berichtete Tricia.

5. Edward wurde im Bett gecastet!
Für Regisseurin Catherine war es ganz wichtig, den perfekten Edward in der richtigen Atmosphäre zu finden – also verlegte sie das Casting kurzerhand vom Büro in ihre eigenen vier Wände, besser gesagt in ihr Schlafzimmer! Eine Liebesszene mit Kristen Stewart wurde also auf dem Bett der Blockbuster-Chefin geprobt. "Die meisten Casting-Büros sind sehr steril und ich wollte einen Ort haben, der sich schon mehr nach dem Film anfühlt", erklärte sie später. Obwohl viele Jungs für die Rolle vorsprachen, habe man sich aber schnell auf Robert Pattinson geeinigt. "Er war der Einzige, der mir beim Spiel richtig in die Augen gesehen hat", erinnerte sich Kristen Stewart.

Catherine Hardwicke in Los Angeles im Januar 2020
Getty Images
Catherine Hardwicke in Los Angeles im Januar 2020
Josh Hutcherson, Jon Favreau, Kristen Stewart, Dax Shepard und Jonah Bobo im November 2005
Getty Images
Josh Hutcherson, Jon Favreau, Kristen Stewart, Dax Shepard und Jonah Bobo im November 2005
Jennifer Lawrence, Schauspielerin
Getty Images
Jennifer Lawrence, Schauspielerin
Taylor Lautner, Kristen Stewart, Stephenie Meyer und Robert Pattinson
Getty Images
Taylor Lautner, Kristen Stewart, Stephenie Meyer und Robert Pattinson
Taylor Lautner, Kristen Stewart, Stephenie Meyer und Robert Pattinson auf einer Filmpremiere 2012
Getty Images
Taylor Lautner, Kristen Stewart, Stephenie Meyer und Robert Pattinson auf einer Filmpremiere 2012
Robert Pattinson im Oktober 2018 auf dem New York Film Festival
Getty Images
Robert Pattinson im Oktober 2018 auf dem New York Film Festival
Welcher Fun Fact hat euch am meisten überrascht?3267 Stimmen
228
Dass das Script zu Beginn noch einmal komplett über den Haufen geworfen wurde.
252
Dass Kristen Stewart eigentlich von Anfang an als Bella feststand.
561
Dass Jennifer Lawrence und Emma Stone für die Rolle Bella vorgesprochen haben.
358
Dass Ashley Greene die Rolle als Alice bekommen hat, weil sie bereit war, sich die Haare abzuschneiden.
1868
Dass das Edward-Casting auf dem privaten Bett der Regisseurin stattgefunden hat.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de