Dass sich Brüder mal in die Wolle bekommen, ist keine Seltenheit. Auch im britischen Königshaus, in dem es normalerweise besonders manierlich zugehen sollte, kann mal ein Konflikt ausbrechen. Doch obwohl Charles (70) das älteste der vier Kinder von Queen Elizabeth (92) und Prinz Philip (97) ist und eine Vorbildrolle einnehmen müsste, gerieten er und sein zwölf Jahre jüngerer Bruder Andrew (58) offenbar besonders erbittert aneinander.

Wie der britische Express berichtet, dokumentiert Autor Anthony Holden in seiner Biografie "Charles, Prince of Wales", dass die Beziehung von Charles zu seinem jüngeren Bruder Andrew recht problematisch war. Der Grund? Andrews gutes Aussehen. Charles habe manchmal die Beherrschung verloren, als der jüngere Bruder erwachsen wurde. "Prinz Andrews strahlendes Aussehen stahl Charles allmählich die Schau", zitiert das Blatt den Autor. Da seine Eitelkeit verletzt wurde, habe er sich zu einigen säuerlichen Kommentaren hinreißen lassen. Habe ihn jemand nach seinem Bruder gefragt, so solle er geantwortet haben: "Ach, der wie Robert Redford aussieht?"

Doch auch Andrew sei neidisch auf seinen großen Bruder gewesen, da der Thron für ihn reserviert war. Dafür habe er ihn wegen seines Alters aufgezogen. Beim Fallschirmtraining habe er gestichelt: "Bist du nicht ein wenig zu alt dafür?" Die Beziehung zwischen den beiden soll heute noch nicht einfach sein.

Prinzessin Eugenie und ihr Vater Prinz AndrewGetty Images
Prinzessin Eugenie und ihr Vater Prinz Andrew
Herzogin Camilla, Prinz Charles, Prinz William und Prinz HarryGetty Images
Herzogin Camilla, Prinz Charles, Prinz William und Prinz Harry
Prinz Charles am Remembrance Day in LondonGetty Images
Prinz Charles am Remembrance Day in London
Glaubt ihr, die beiden Brüder haben wirklich miteinander konkurriert?457 Stimmen
395
Sicher, sowas bleibt unter Geschwistern ja nie aus
62
Nein, ich glaube, das Ganze wurde jetzt etwas aufgebauscht


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de