Es war ein Riesenschock für alle Fans der Lindenstraße – die allererste deutsche Seifenoper soll nun nach 34 Jahren eingestellt werden! Die letzte Folge sei für März 2020 geplant. Bei vielen deutschen Stars stieß diese Nachricht auf Unverständnis. Vor allem Showurgestein Marie-Luise Marjan (78) alias Mutter Beimer will das Serien-Aus nicht einfach so hinnehmen! Auch TV-Star Manuel Cortez (39) konnte es kaum fassen, als er davon erfahren hat.

"Ich finde das schade ehrlich gesagt. Das war ein Format, das einfach Tradition hatte. Das hatte so etwas erfrischend Normales", stellte der 39-Jährige jetzt im Interview mit Promiflash klar. Für ihn sei es vollkommen unverständlich, warum die Sendung abgesetzt wird! "Das ist wie ein alter Kollege, der geht", erklärte der Freiburger weiter, der durch seine früheren Rollen in "Verliebt in Berlin" und "Anna und die Liebe" ein bekanntes Gesicht in der Dokusoap-Branche ist.

Am meisten werden Manuel die einfallsreichen Geschichten und grundverschiedenen Charaktere fehlen: "Was ich bei 'Lindenstraße' mochte, war diese Diversität – von allem so etwas. In diesem Bereich war das die Serie mit dem meisten multikulturellen Background", führte er weiter aus. Hättet ihr gedacht, dass ihn das "Lindenstraße"-Aus derart beschäftigen würde? Stimmt ab!

Manuel Cortez in Berlin, November 2018Andreas Rentz/Getty Images for Netflix
Manuel Cortez in Berlin, November 2018
Manuel Cortez beim Deutschen FilmpreisAEDT/WENN
Manuel Cortez beim Deutschen Filmpreis
Manuel Cortez bei der Mercedes Benz Fashion Week 14/15Clemens Bilan/Getty Images for IMG
Manuel Cortez bei der Mercedes Benz Fashion Week 14/15
Hättet ihr gedacht, dass Manuel das "Lindenstraße"-Aus derart beschäftigen würde?136 Stimmen
87
Nein, das überrascht mich dann doch etwas!
49
Ja, er ist selbst schließlich auch schon Soap-Darsteller gewesen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de