Kylie Jenner (21) ist erst 21 Jahre alt und gehört jetzt schon zu den reichsten Frauen Amerikas: Dank ihrer Kosmetikfirma Kylie Cosmetics, zahlreichen Werbekooperationen und der Reality-TV-Show Keeping Up with the Kardashians konnte die junge Mama laut Schätzungen des Forbes-Magazins ein Vermögen von umgerechnet etwa 800 Millionen Euro anhäufen. Nun soll Kylie eine weitere Geldquelle erschlossen haben – und zwar ihre kleine Tochter Stormi Webster.

Gerade tourt Travis Scott (26) mit seiner "Astroworld – Wish You Were Here"-Show durch die USA; seine Freundin Kylie und die gemeinsame Tochter begleiten den Musiker. Wie ein Insider der US-amerikanischen Zeitschrift Star nun verriet, soll es auf der Konzerttournee des Rappers geheime Meet & Greet-Tickets für ein Treffen mit Stormi geben – Kostenpunkt: bis zu 2.600 Euro! Bei der Begegnung mit ihrer Tochter besteht Kylie trotz aller Großzügigkeit auf ein paar Regeln: So sollen die zahlenden Besucher angeblich Mundschutz und Handschuhe tragen müssen, um das Baby vor Viren und Bakterien zu schützen. Der unbekannte Insider meint weiter, dass Travis alles dafür tun würde, um den Ticketverkauf voranzutreiben und Kylie ihn dabei unterstütze.

Bereits in der Vergangenheit hatte Kylie auf Instagram Videos von Stormis Krabbelversuchen und ersten Worten geteilt. Seit Tourbeginn postet die geschäftstüchtige Mama nun vermehrt private Videos auf ihrem YouTube-Kanal, in denen vor allem Stormi häufig zu sehen ist. So sollen die Fans immer auf dem Laufenden bleiben und daran teilhaben können, was das Mutter-Tochter-Gespann hinter den Kulissen von Travis' Tournee erlebt.

Kylie Jenner und Tochter StormiInstagram / kyliejenner
Kylie Jenner und Tochter Stormi
Rapper Travis Scott mit seiner Tochter Stormi WebsterInstagram / kyliejenner
Rapper Travis Scott mit seiner Tochter Stormi Webster
Stormi Webster und Kylie JennerInstagram / kyliejenner
Stormi Webster und Kylie Jenner
Glaubt ihr, dass an den Gerüchten etwas dran sein könnte?1577 Stimmen
766
Ja, ich würde es Kylie definitiv zutrauen!
811
Nee, ich glaube nicht, dass etwas an den Gerüchten dran ist!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de