Die Trennung von Nadine Klein (33) und Alexander Hindersmann (30) hat ganz schön für Furore gesorgt – und zwar nicht nur bei dem Ex-Pärchen. Auch einige Bachelorette-Kandidaten äußerten sich. Unter anderem traf Maxim Sachraj (29) mit seiner Aussage einen Nerv bei der ehemaligen TV-Junggesellin. Er war sich sicher, dass [Artikel nicht gefunden] absehbar und Nadine die treibende Kraft dabei gewesen sei. Im Anschluss holte die 33-Jährige zum Gegenschlag aus und beschimpfte ihren einstigen Rosenanwärter [Artikel nicht gefunden]. Nun bekommt das Malemodel wiederum Rückendeckung von seinem Show-Kumpel Filip Pavlovic (24).

Als Promiflash den Sonnyboy bei The Dome traf, verriet er, dass er Nadines Reaktion definitiv für übertrieben halte. "Ich finde, dass Maxim da durchaus seine Meinung äußern darf." Nach ihrem Fernseh-Auftritt stehe sie im Rampenlicht und sollte mit solchen Kommentare umzugehen wissen. "Wenn Maxim eben diese Meinung hat, dann vertritt er sie auch und das muss Nadine eben akzeptieren", stellte der Blondschopf klar.

Grundsätzlich finde er es aber sehr schade, dass sich Alex und die Wahlberlinerin getrennt haben. "Ich weiß, dass Alex das wirklich ernst genommen hat und dass er die Frau wirklich liebt", meinte Filip. Am Ende gebe es allerdings immer zwei Seiten und er kenne nur die des Personal Trainers. "Ich wünsche den beiden trotzdem alles Gute", lautete sein Schlusswort zu dem Thema.

Nadine Klein bei der "Ein Herz für Kinder"-Gala 2018
P.Hoffmann/WENN.com
Nadine Klein bei der "Ein Herz für Kinder"-Gala 2018
Filip Pavlovic, TV-Bekanntheit
Instagram / filip_pavlovic1
Filip Pavlovic, TV-Bekanntheit
Filip Pavlovic und Alexander Hindersmann auf Korfu
Instagram / filip_pavlovic1
Filip Pavlovic und Alexander Hindersmann auf Korfu
Gebt ihr Filip Recht?1063 Stimmen
929
Ja, auf jeden Fall! Nadine sollte sich über solche Aussagen nicht aufregen.
134
Nein, immerhin hat Maxim doch keine Ahnung, wie die Trennung verlaufen ist.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de