Krisenstimmung bei Willi Herren (43). Wie sein Anwalt diese Woche bestätigte, wurde der Schlagerstar am vergangenen Samstagabend handgreiflich gegenüber seiner Frau Jasmin Jenewein (39). Inzwischen ist bekannt, dass zu viel Alkohol zu der Eskalation geführt hatte. Seine Gattin stellte ihm nach dem Vorfall das Ultimatum Therapie oder Scheidung – und der Mallorca-Star begab sich freiwillig in den Entzug. Nun meldete er sich beschämt und reumütig zu Wort.

Am Montag begann Willi eine intensive Langzeittherapie in einer Kölner Klinik. Von dort aus telefonierte er mit Guten Morgen Deutschland und gab ein erstes Statement ab. "Ich schäme mich für das, was ich getan habe. Ich will endlich wissen, was mit mir los ist. Ich will wissen, warum ich austicke", sagte der Ex-Promi Big Brother-Teilnehmer. Für ihn ist es nicht das erste Mal, dass er einen Entzug macht: Ganze sechs Versuche hat Willi bereits hinter sich.

Dass sich etwas ändern muss, ist dem Musiker nicht nur dank des Ultimatums seiner Partnerin klar. Die Gewalttat selbst – er hatte Jasmin ins Gesicht geschlagen – schockiert Willi offenbar zutiefst. "Immer wenn ich Alkohol trinke, passiert etwas, das ich nicht möchte. Ich darf am besten gar keinen Alkohol mehr trinken", stellte der Sänger fest.

Willi Herren und seine Frau Jasmin bei der Angermaier Trachten Nacht in Berlin
WENN.com
Willi Herren und seine Frau Jasmin bei der Angermaier Trachten Nacht in Berlin
Willi Herren, Partysänger
Instagram / williherren
Willi Herren, Partysänger
Willi Herren und Jasmin Jenewein bei der Angermaier Trachtennacht 2018
WENN
Willi Herren und Jasmin Jenewein bei der Angermaier Trachtennacht 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de