Gab es etwa doch Stress unterm königlichen Christbaum? Eigentlich schienen sich Herzogin Kate (36) und Herzogin Meghan (37) mittlerweile wieder blendend zu verstehen. Beim alljährlichen Kirchgang in Schloss Sandringham liefen die zwei Frauen an den Seiten ihrer Gatten nebeneinander her, unterhielten sich angeregt und wirkten keinesfalls zerstritten. Doch trügt dieser harmonische Schein nur? Insider wollen wissen: Von weihnachtlicher Stimmung war im Palast nahezu Fehlanzeige.

Seit Monaten machen Gerüchte die Runde, Kate und Meghan befinden sich im Clinch. Die Bilder des traditionellen Xmas-Spaziergangs strahlten jedoch besinnliche Harmonie aus – ebenso wie im vergangenen Jahr, als Neuroyal Meghan erstmals im Kreise der monarchischen Familie dem Fest beiwohnte. Aber was stimmt denn nun? "Die zwei Paare sind gemeinsam wie die fantastischen Vier in die Kirche gegangen. Ja, es war unangenehm und ungemütlich, angesichts der Ereignisse der letzten zwölf Monate", sagte ein Informant der britischen Zeitschrift The Sun.

Was sagt die Queen (92) eigentlich zum vermeintlichen Zickenkrieg der Herzoginnen? Bisher haben sich die Königin und ihr Sohn Prinz Charles (70) aus der Angelegenheit rausgehalten. "Aber beide haben deutlich gemacht, dass an Weihnachten wirklich die ganze Familie zusammenrücken soll", beteuerte die Quelle weiter.

Die Royals beim Kirchgang an Weihnachten 2018
Getty Images
Die Royals beim Kirchgang an Weihnachten 2018
Prinz William, Herzogin Kate, Herzogin Meghan und Prinz Harry an Weihnachten 2018
Getty Images
Prinz William, Herzogin Kate, Herzogin Meghan und Prinz Harry an Weihnachten 2018
Queen Elizabeth II. und ihr Gatte Prinz Charles im November 2018
Getty Images
Queen Elizabeth II. und ihr Gatte Prinz Charles im November 2018
Überrascht es euch, dass sich die Queen aus der Angelegenheit raushält?2624 Stimmen
1354
Ja. Ich dachte, sie spricht mal ein Machtwort.
1270
Nein. Es ist eben eine Sache zwischen Kate und Meghan.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de