Ein Kind zu verlieren ist der größte Albtraum für jede Familie. Diese Erfahrung musste auch "Teen Mom"-Star Amber Portwood (28) machen, wie sie nun vor laufenden Kameras gestand. Ihre kleine Schwester starb an plötzlichem Kindstod, als Amber selbst noch ein Kind war. Ein Trauma, das die 28-jährige Reality-TV-Darstellerin bis heute nicht überwunden hat – und das sich auch auf die Erziehung ihres sieben Monate alten Söhnchens James Andrew auswirkt.

Von der Tragödie sprach Amber am Dienstag in einer Folge von Teen Mom OG: Unseen Moments. In der Sendung erklärte sie, warum sie trotz großer Erschöpfung keine Hilfe eines Kindermädchens in Anspruch nehmen wolle. "Die Sache ist die, meine Schwester starb an plötzlichem Kindstod, als ich fünf war. Sie war ein Säugling, genau wie er. Und es ist sehr gruselig für uns", sagte sie. Sie wolle sich deshalb ausschließlich selbst um ihr Baby kümmern.

"Es war schwer. Ich erinnere mich, wie man sie auf einer Bahre hinausgetragen hat. Es war eines der schlimmsten Dinge, die ich in meinem ganzen Leben gesehen habe", erzählte sie weiter. Ihren jüngsten Sohn bekam Amber mit ihrem Freund Andrew Glennon, mit dem sie seit August 2017 liiert ist. Aus einer anderen Beziehung hat sie die zehnjährige Tochter Leah. 2011 verlor Amber das Sorgerecht, als sie eine Haftstrafe wegen Drogenbesitz antreten musste.

Amber Portwood, Reality-Star
Instagram / realamberlportwood1__
Amber Portwood, Reality-Star
Amber Portwood bei den MTV Video Music Awards, 2017
Getty Images
Amber Portwood bei den MTV Video Music Awards, 2017
Andrew Glennon und Amber Portwood im August 2017
Getty Images
Andrew Glennon und Amber Portwood im August 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de