Bodyshaming kann jeden treffen – sogar beliebte Hollywood-Stars. Melissa McCarthy (48) ist eine erfolgreiche Produzentin, Drehbuchautorin und Schauspielerin, gilt mit ihren brillanten SNL-Imitationen als eine der lustigsten und populärsten Frauen in Hollywood. Aber selbst beliebte TV-Gesichter wie sie sind vor gehässigen und unangenehmen Fragen und Kommentaren nicht gefeit – und manchmal können derartige Situationen auch die toughe Brünette ganz schön aus der Bahn werfen.

In einem Interview mit InStyle erzählte Melissa nun von einem Journalisten, der sich bei einer Frage an sie massiv im Ton vergriffen hatte. Dieser hatte auf ihre Plus-Size angespielt – und gefragt: "Sind Sie verwundert, dass Sie in diesem Business trotz Ihrer enormen Größe Arbeit finden?" Das habe sie extrem aus der Bahn geworfen, obwohl sie in den letzten Jahren über 22 Kilo abgenommen hatte: "Ich erinnere mich nur, dass mir alles Blut aus dem Kopf gesaugt wurde. Ich dachte: 'Mit meiner enormen Größe könnte ich dich so schnell niederringen'. Er hat mich angeschaut, als ob ich verrückt wäre."

Melissa erkennt in Sachen Gewicht in Hollywood eine deutliche sexistische Tendenz. "Es ist faszinierend, weil sie das bei Männern nicht tun. Ich will jetzt nicht gemein sein oder ihn bloßstellen, aber als John Goodman (66) noch schwerer war, hat ihn da jemand nach seinem Umfang gefragt?", stellte sie klar

Melissa McCarthy, SchauspielerinInstagram / melissamccarthy
Melissa McCarthy, Schauspielerin
Melissa McCarthy bei den Golden Globes 2019Getty Images
Melissa McCarthy bei den Golden Globes 2019
Melissa McCarthy beim Toronto International Film FestivalGetty Images
Melissa McCarthy beim Toronto International Film Festival
Findet ihr auch, dass sich in Sachen Gewicht in Hollywood eine sexistische Tendenz abzeichnet?1463 Stimmen
1405
Klar, bei Frauen ist das Gewicht immer Thema. Bei Männern ist es meistens egal.
58
Nee. Übergewichtige Männer haben es auch schwerer in Hollywood.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de