Millionärsgattin Carmen Geiss (53) macht kein Geheimnis daraus, dass sie viel Zeit und Geld in ihr Äußeres investiert. Auch Schönheitsoperationen gegenüber ist die Blondine nicht abgeneigt und gestand schon in früheren Interviews, dass sie sich Brüste und Lippen hat bearbeiten lassen. Doch ihren beiden Töchtern Davina (15) und Shania (14) setzt Carmen beim Thema "Eingriffe für die Schönheit" klare Grenzen! So verriet die gebürtige Kölnerin jetzt: Eine Beauty-OP würde sie ihren Kids verbieten.

In einem Interview mit der Bunte offenbarte die Frau von Robert Geiss (54): "Im Moment sind beide noch zu jung, da würde ich intervenieren. Als Mutter bin ich sehr froh, dass Shania und Davina so vernünftige Mädchen sind, die eine gesunde Einstellung zu ihren Körpern haben." Deshalb seien Schönheitseingriffe bei den beiden hübschen Geiss-Sprösslingen derzeit auch noch überhaupt kein Thema.

Dass die jüngste Tochter Shania derzeit mit gerade einmal 14 Jahren versucht, [Artikel nicht gefunden] zu machen, sieht Carmen gelassen: "Wir versuchen unsere Töchter bei allem zu unterstützen, was sie von Herzen gerne machen möchten. Robert und ich geben Shania unsere Erfahrungen mit der Branche mit auf den Weg. So ist sie gut vorbereitet."

Robert und Carmen Geiss 2017 in München
Getty Images
Robert und Carmen Geiss 2017 in München
Robert Geiss und Carmen Geiss 2016
Getty Images
Robert Geiss und Carmen Geiss 2016
Wie findet ihr Carmens klare Meinung zum Thema Beauty-OPs bei ihren Töchtern?577 Stimmen
369
Die teile ich jeden Fall! Die zwei sind doch auch einfach noch viel zu jung!
208
Naja, wenn die beiden älter sind, machen sie bestimmt eh, was sie wollen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de