Mit seiner Paraderolle in "Two and a Half Men" ging Charlie Sheens (53) Karriere steil bergauf. Fernab der Kamera lebte er in Saus und Braus, aber das Party Animal rutschte bald ab: Drogensucht, Gewalt gegen Frauen oder Ausfälle bei TV-Interviews. Schließlich gab der Schauspieler nach einer Erpressung sogar zu, HIV-positiv zu sein. Es wurde ruhig um ihn, die TV-Angebote blieben aus – jetzt erzählt Charlie in einem Interview von seinem neuen Leben.

“Heute ist heute und ich kann nicht durch meine Vergangenheit definiert sein, aber jeden gottverdammten Tag erinnern mich Leute daran", offenbart der 53-Jährige gegenüber der australischen Maxim. Das sei aber in Ordnung, er wisse, wer er ist und wohin es mit ihm gehe. "Und weißt du, man sagt, der Weg in den Himmel führt oft direkt durch die Hölle und ich glaube, ich habe den Höllen-Teil mitgenommen”, reflektierte Charlie im weiteren Gespräch.

Der Ex-Serien-Star blickt derweil positiv in die Zukunft. “Ich glaube, es geht um Haltung, darum die Sachen mit Humor zu sehen, darum Dinge wiedergutzumachen, darum zu deinem Scheiß zu stehen und nicht zu vergessen, was zu dieser epischen Entgleisung führte”, erklärte er. Nun könne er genügend Positives unternehmen, "um nicht irgendwas Ähnliches jemals wieder passieren zu lassen."

Charlie Sheen beim 5. "Butterfly Ball"Kevin Winter/Getty Images
Charlie Sheen beim 5. "Butterfly Ball"
Charlie Sheen bei der "Stuntman"-Premiere in Los AngelesBauer-Griffin / SplashNews.com
Charlie Sheen bei der "Stuntman"-Premiere in Los Angeles
Charlie Sheen bei einer Veranstaltung in Beverly HillsFrederick M. Brown/Getty Images
Charlie Sheen bei einer Veranstaltung in Beverly Hills


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de