Ihr Wort hat Gewicht in der Modewelt. Anna Wintour (69) gilt als eine der einflussreichsten Frauen in der Fashion-Branche. Die Chefredakteurin der US-Vogue wird gleichermaßen geliebt wie gefürchtet und gilt inoffiziell als das Vorbild für den Film "Der Teufel trägt Prada". Keine wichtige Modenschau kommt ohne die gebürtige Britin in der Front Row aus. Jetzt äußerte sich die Mode-Ikone erstmals zum heiß diskutierten Brautkleid von Herzogin Meghan (37).

In einem Vogue-Video schwärmte die kritische Chefredakteurin in den höchsten Tönen von Meghans Kleid: "Ich finde, ihre Wahl war brillant. Es war raffiniert, es war schick, es war erwachsen. Es war eine Designerin aus England, auch wenn sie für ein französisches Label arbeitet, das war auch irgendwie ein Statement an die Welt: 'Ja, ich komme von woanders, aber ich gehöre hierher.'" Doch die 69-Jährige war nicht nur von Meghans Clare Waight Keller (48) for Givenchy Brautkleid begeistert, sondern ist auch ein Fan von Prinz Harrys (34) Ehefrau selbst: "Ich finde, sie ist großartig."

Ein royales Gerücht über Meghan findet Anna allerdings ziemlich amüsant: "Ich habe irgendwo gelesen, Mitglieder des königlichen Haushalts seien verwirrt und bestürzt darüber, dass sie so früh, also um fünf Uhr morgens, aufwacht (…) und viele SMS schreibt. Ich meine, was haben sie erwartet – dass sie ihre Nachrichten mit einer Brieftaube verschickt?"

Prinz Harry und Herzogin Meghan in London, Januar 2019
Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan in London, Januar 2019
Anna Wintour, Vogue-Chefredakteurin
Getty Images
Anna Wintour, Vogue-Chefredakteurin
Herzogin Meghan im Jahr 2009
Getty Images
Herzogin Meghan im Jahr 2009
Hättet ihr gedacht, dass Anna von dem Brautkleid begeistert ist?1964 Stimmen
1137
Mh, ich hätte gedacht, sie beurteilt das kritischer und hat auch etwas auszusetzen.
827
Ja, das Brautkleid war ja auch einfach der Hammer.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de