Darüber waren die Dschungelcamp-Zuschauer im großen Finale der 13. Staffel ziemlich erzürnt! Nur noch zwei Kandidaten waren übrig, als die Siegerin der Show verkündet wurde: Reality-Star Evelyn Burdecki (30) machte vor Schauspieler Felix van Deventer (22) das Rennen. Daraufhin verließ der GZSZ-Star das Camp schnurstracks, ohne seiner Mitcamperin zu gratulieren und ohne sich zu verabschieden. Promiflash verriet er nun, warum es zu dieser Situation kam.

Wie der Schauspieler erklärte, sei er von den beiden Moderatoren der Show, Sonja Zietlow (50) und Daniel Hartwich (40), umgehend abkommandiert worden. "Na klar, ich wurde dann sofort rausgezerrt. Aber ich habe sie jetzt schon gesehen, habe ihr gratuliert und sie hat es einfach verdient", offenbarte der "Jonas"-Darsteller. Kein Grund zur Aufregung also. Felix' schneller Abgang war offenbar den Vorbereitungen auf Evelyns Krönung als Dschungelkönigin geschuldet.

Zudem machte Felix deutlich, dass die Emotionen bei einer solchen Entscheidung auch mit einem durchgehen können: "Wir saßen da zu zweit und waren mega aufgeregt, und wenn du im Finale bist und so weit gekommen bist, dann willst du natürlich die Krone haben." Über den zweiten Platz sei er zwar ein wenig traurig, am Boden zerstört sei er aber nicht. "Ich bin Zweiter geworden, so what?!"

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de

Felix van Deventer in AustralienInstagram / felixvandeventer
Felix van Deventer in Australien
Evelyn Burdecki am fünften Dschungelcamp-TagMG RTL D
Evelyn Burdecki am fünften Dschungelcamp-Tag
Felix van Deventer bei seiner DschungelprüfungTVNOW / Stefan Menne
Felix van Deventer bei seiner Dschungelprüfung
Könnt ihr Felix' Erklärung nachvollziehen?8468 Stimmen
5207
Ja, für seinen abrupten Abgang konnte er nichts.
3261
Hm, ich finde trotzdem, dass er für eine Gratulation noch Zeit gehabt hätte.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de