Hollywoodstar nach Geständnis verurteilt! Alec Baldwin (60) ist in der Vergangenheit häufig wegen seines Temperamentes auffällig gewesen. Schon mehrfach hatte er juristischen Ärger, unter anderem wegen Journalisten, die er schubste oder beschimpfte. So auch in einem aktuellen Fall. Dabei soll er im November 2018 einen Mann vor seinem New Yorker Haus in Greenwich Village geschlagen haben: im Streit um einen Parkplatz. Nun bekannte Alec sich vor Gericht schuldig.

Der Richter hatte ihn laut Daily Mail gefragt, ob er sich schuldig bekenne und Alec antwortete kurz und knapp: "Ja." Allerdings nur in Bezug auf seinen Wutausbruch, Fäuste seien keine geflogen. Er hätte den Versuch unternommen, den Mann zu schlagen, es aber nicht getan. Das glaubte auch das Gericht und verurteilte den Schauspieler zu versuchter Körperverletzung. Nun muss Alec umgerechnet 105 Euro Strafe zahlen und eine Anti-Aggressionstherapie machen.

Doch die soll New York Daily News zufolge nur einen Tag dauern. Dieses vergleichsweise milde Urteil hat Alec dem Umstand zu verdanken, dass er noch nicht vorbestraft ist. Zudem sei es ein Verstoß und kein Verbrechen, sagte Alecs Anwalt.

Hollywood-Star Alec Baldwin in Hollywood, 2018MEGA
Hollywood-Star Alec Baldwin in Hollywood, 2018
Alec Baldwin 2017Eugene Gologursky/Getty Images
Alec Baldwin 2017
Alec Baldwin, SchauspielerRoy Rochlin/GettyImages
Alec Baldwin, Schauspieler
Findet ihr die Strafe gerechtfertigt?82 Stimmen
45
Ja, absolut angemessen.
37
Nee. Die Strafe ist ja ein Witz.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de