Fürstliche Audienz für die Geissens! In der aktuellen Folge der Doku-Serie wird der Millionärsfamilie eine ganz besondere Ehre zuteil. Eine Fürstin lädt sie in ihre mondäne Villa auf Sizilien ein. Das Anwesen sollte einst in eine Spielhölle umgewandelt werden – zumindest hatte das die Mafia geplant. Bereits seit Jahrzehnten kämpft die gebürtige Genferin auf der italienischen Insel gegen die organisierten Verbrecher und für den Erhalt ihres Hauses.

Nach der Ankunft von Carmen (53) und Robert Geiss (55) und ihren beiden Töchtern Shania (14) und Davina (15) erzählt Fürstin Vittoria Alliata di Villafranca (69) von ihrem Kampf gegen die Gangster: "Ich kam hierher, als das Schloss besetzt und von Kriminellen zerstört war. Sie hatten es übernommen und wollten ein Casino daraus machen." Außerdem schildert die Adlige, wie sie die altehrwürdige Villa aus eigener Kraft wieder aufgebaut und für Menschen aus der ganzen Welt geöffnet habe.

Vittorias tatkräftiger Einsatz beeindruckt Familien-Papa Robert. Er blickt aber auch etwas besorgt in die Zukunft: "Sie hat ja schon Recht, das im Familienbesitz erst mal noch zu halten und wer weiß, was passiert, wenn sie nicht mehr da ist. Dann wird es vielleicht doch noch mal ein Casino."

Die Geissens zu Besuch bei einer FürstinRTL II
Die Geissens zu Besuch bei einer Fürstin
Familie Geiss und Fürstin Vittoria Alliata di VillafrancaRTL II
Familie Geiss und Fürstin Vittoria Alliata di Villafranca
Davina, Robert, Carmen und Shania GeissRTL II
Davina, Robert, Carmen und Shania Geiss
Hättet ihr gedacht, dass die Mafia auf Sizilien noch so aktiv ist?150 Stimmen
24
Nein, ich dachte, das wäre nur in Filmen so!
126
Ja, Sizilien ist ein ganz gefährliches Pflaster!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de