Ob Heidi Klum (45) sich bei den Germany's next Topmodel-Castings wirklich so leicht bestechen lässt? Die Model-Suche im TV geht ab dem 7. Februar in die nächste Runde. Zur nun 14. Staffel verzichtet Heidi allerdings auf ein großes Massen-Casting. Stattdessen wurde aus allen Bewerbungen bereits vorausgewählt und 50 Favoritinnen zu einem privaten Kennenlernen mit der Model-Mama eingeladen. Kandidatin Jasmin hat sich dafür eine ganz besondere Strategie ausgedacht: Sie will Heidi mit einem Geschenk überzeugen!

"Ich habe ein Geschenk für sie, aber ich weiß nicht, wie ich ihr das geben soll", verrät die 18-Jährige im ProSieben-Interview. Ein kleiner Mini-Kaktus soll das Eis zwischen ihr und dem ehemaligen Victoria's Secret-Engel brechen. Dieses kleine Gewächs sei nämlich perfekt, um Jasmins Charakter zu beschreiben: "Die sind klein, schön unauffällig, aber die können auch stechen. Damit Heidi weiß, die sticht raus."

Vielleicht bleibt der Lockenkopf Heidi so ja tatsächlich in Erinnerung – und das kann bei diesem GNTM-Casting sicher nicht schaden. Immerhin tritt Jasmin gegen ziemlich starke Konkurrenz an. Ihre Rivalin Bianca bringt zum Beispiel schon einiges an Erfahrung mit: Sie hatte bereits 2015 an "Austria's Next Topmodel" teilgenommen.

Heidi Klum, Tom Kaulitz und Bill Kaulitz beim GNTM-Finale 2019
Getty Images
Heidi Klum, Tom Kaulitz und Bill Kaulitz beim GNTM-Finale 2019
Heidi Klum und Lovelyn Enebechi im GNTM-Finale 2013
Getty Images
Heidi Klum und Lovelyn Enebechi im GNTM-Finale 2013
Heidi Klum beim GNTM-Finale 2018
Getty Images
Heidi Klum beim GNTM-Finale 2018
Was sagt ihr zu Jasmins Kaktus-Idee?186 Stimmen
40
Toll, so fällt sie gleich auf!
146
So kann sie bei Heidi bestimmt nicht punkten!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de