Kate Hudson (39) stellt die Sache klar! Als Star-Mom steht die 39-Jährige im Fokus der Öffentlichkeit. Wie läuft es mit dem After-Baby-Body und wie genau werden kleine Mini-Stars aufgezogen? Diese und viele weitere Fragen beschäftigen Fans – und Journalisten. Eine Aussage, die Kate im Bezug auf ihre Erziehung der süßen Rani Rose gemacht hat, wurde laut der Schauspielerin nun allerdings aus dem Kontext gerissen. Und die Power-Mom spricht darum erst mal Klartext!

Im Interview mit AOL hatte die blonde Beauty erklärt, sie versuche, ihre Kinder "individuell, mit einer Art geschlechtsneutralen Ansatz" zu erziehen. Dass die Medien dies aufgriffen und schrieben, die Dreifach-Mama würde ihre Tochter geschlechtsneutral erziehen, ging ihr aber dann doch gegen den Strich. Auf Instagram stellt Kate jetzt richtig: "Neulich hat mich jemand gefragt, ob ein Mädchen zu haben und es großzuziehen anders sei als bei Jungs. Meine Antwort war einfach: 'Nicht wirklich.' Diese ganze Clickbait-Taktik, zu sagen, ich würde meine Tochter 'geschlechtsneutral' großziehen, ist lächerlich und macht nicht einmal Sinn." Weiter erklärt die 39-Jährige, sie werde ihre Kinder, Jungs und Mädchen, so großziehen, dass sie genau so sein können, wie sie sein wollen.

Außerdem stellt die Schauspielerin klar, sie vertrete keine "New-Age-Methode" der Kindererziehung. Sie versuche einfach nur, ihre Kids zu guten Menschen zu erziehen, mit den besten Fähigkeiten, "um dieser großen, verrückten Welt entgegenzutreten".

Kate HudsonGetty Images
Kate Hudson
Kate Hudson mit Töchterchen Rani Rose im Dezember 2018Instagram / katehudson
Kate Hudson mit Töchterchen Rani Rose im Dezember 2018
Kate Hudson bei einem Spaziergang mit ihrer TochterSplash News
Kate Hudson bei einem Spaziergang mit ihrer Tochter
Was haltet ihr von Kates Einstellung?1050 Stimmen
970
Das finde ich genau richtig so.
80
Mh, so lange man den Kindern nicht zu viele Freiräume lässt...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de