Was für ein musikalisches Spektakel! Vergangene Nacht fand in Atlanta der Super Bowl statt. Traditionell treten in der Halbzeitpause Stars aus der Musikbranche auf, um dem Publikum vor Ort und vor den heimischen Mattscheiben einzuheizen. In diesem Jahr rockte unter anderem Adam Levine (39) mit seiner Band Maroon 5 die Bühne – die Begeisterung der Fans hielt sich allerdings in Grenzen. Stattdessen hagelte es im Netz ordentlich Kritik. Jetzt meldete sich der kritisierte Frontmann selbst zu Wort.

Der Sänger zeigte vollen Einsatz und legte im Laufe der kurzen Show sogar einen kleinen Strip hin. Während viele weibliche Zuschauer beim Anblick seines tätowierten Körpers ganz hin und weg waren, fanden andere, dass seine Muckis einfach nicht über die lahme Performance hinwegtrösten konnten. "Schon armselig! Die Tatsache, dass er sich ausziehen muss, um die Fans von der schlechten Show abzulenken, spricht Bände. Schrecklich!", schimpfte beispielsweise ein Nutzer auf Twitter.

Via Instagram meldete sich der Musiker nun selbst zu Wort. Im Gegensatz zu den Hatern scheint er von seinem Auftritt ganz überwältigt zu sein: "Wir danken dem Universum für diese historische Gelegenheit, auf der größten Bühne der Welt zu spielen. Wir danken unseren Fans, dass sie unsere Träume möglich gemacht haben." Außerdem seien er und seine Kollegen ihren Kritikern dankbar, die sie immer dazu gebracht hätten, es besser zu machen.

Adam Levine bei der Super Bowl-HalbzeitshowGetty Images
Adam Levine bei der Super Bowl-Halbzeitshow
Adam Levine auf der Bühne des Super BowlGetty Images
Adam Levine auf der Bühne des Super Bowl
Adam Levine mit seiner Band Maroon 5Getty Images
Adam Levine mit seiner Band Maroon 5
Ward ihr auch enttäuscht von Adams Auftritt?3345 Stimmen
1415
Nein, das war klasse!
1930
Ja, auf jeden Fall!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de