Anzeige
Promiflash Logo
Vogue Williams hatte Angst, in der Öffentlichkeit zu stillenGetty ImagesZur Bildergalerie

Vogue Williams hatte Angst, in der Öffentlichkeit zu stillen

7. Feb. 2019, 6:41 - Lena H.

Gemeinsam mit Ehemann Spencer Matthews (30) hat Vogue Williams (33) den sechs Monate alten Sohn Theodore. Für den "In Chelsea"-Star und die irische TV-Prominente ist die Elternrolle noch neu – immerhin ist es ihr erstes Kind. In einem Social-Media-Post, der Vogue zeigt, wie sie Theodore in einem Restaurant stillt, öffnete sich die frischgebackene Mutter: Das erste Mal ganz öffentlich ihrem Sohn die Brust zu geben, war für sie die Hölle!

"Mein erstes Mal Stillen in der Öffentlichkeit. Ich erinnere mich, dass es mich so verlegen machte, ich stark schwitzte und verzweifelt versuchte, meine nun enormen Brustwarzen zu verstecken", kommentierte sie den Instagram-Schnappschuss. Doch anscheinend hielt das schlechte Gefühl nicht lange an: "Ich wurde allerdings schnell von meinem Kumpel beruhigt und das Stillen lief gut, ich würde jetzt überall ohne Gedanken stillen!" Gut für Vogue, gehört doch das Stillen zu den natürlichsten Dingen zwischen Mutter und Kind.

Sie berichtete auch, dass sie regelrecht traurig sei, das Stillen bald wieder an den Nagel hängen zu müssen: "Ich habe meine Tagesfütterungen aufgegeben und stille jetzt nur noch nachts und am Morgen." Sie habe immer bei etwa sechs Monaten Stillzeit bleiben wollen, aber nie gedacht, dass sie so traurig darüber sein würde, damit aufzuhören.

Getty Images
Vogue Williams bei den Pride of Britain Awards 2019
Getty Images
Vogue Williams und Brian McFadden, März 2014
Getty Images
Vogue Williams im März 2018
Wie findet ihr es, dass Vogue sich so ehrlich über das Stillen in der Öffentlichkeit äußert?193 Stimmen
180
Finde ich total gut von ihr – das Thema sollte kein Tabu sein.
13
Finde ich ehrlich gesagt etwas zu privat.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de