Wird ihr bald eine wichtige Rolle zugeteilt? Seit dem 15. Oktober 2018 sind Pippa (35) und Ehemann James Matthews (43) Eltern einen Jungen. Die kleine Schwester von Herzogin Kate (37) genießt seitdem das absolute Mutter-Glück und zeigte sich schon oft mit ihrem Knirps in der Öffentlichkeit. Für Baby Arthur könnte demnächst auch ein ziemlich großes Event anstehen – seine Taufe. Doch wird Kate die Rolle der Patentante übernehmen?

Wie Express berichtet, sei noch gar nicht gewiss, ob der Sohn der Matthews' überhaupt in die Kirche aufgenommen wird. Sollte der Kleine jedoch getauft werden, wäre die Herzogin von Cambridge nicht die erste Wahl, wenn es um eine geeignete Patin geht. Nach Angaben der britischen Kirche habe ein Pate nämlich die Aufgabe, die geistige Entwicklung des Kindes zu überwachen, falls den Eltern etwas passieren sollte.

Royal-Experte Robert Jobson erklärt, warum Kate nicht als Patentante infrage kommt: "Als Tante oder Onkel der Kleinen verbringen Sie sowieso schon viel Zeit im Leben der Kids." Auch bei der Taufe von George (5), Prinzessin Charlotte (3) und Prinz Louis wurden enge Freunde und entfernte Verwandte als Taufpaten ausgewählt.

James Matthews und Pippa Middleton in London, Dezember 2018Mark Milan / SplashNews.com
James Matthews und Pippa Middleton in London, Dezember 2018
Pippa Middleton und James Matthews bei den French Open 2018E-Press / Splash News
Pippa Middleton und James Matthews bei den French Open 2018
Herzogin KateGetty Images
Herzogin Kate
Glaubt ihr, der Kleine wird getauft?552 Stimmen
475
Mit Sicherheit!
77
Nein, ich denke nicht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de