Prinz Charles (70) ist mittlerweile zum zweiten Mal verheiratet. Nach seiner Ehe mit Prinzessin Diana (✝36), ihrer Scheidung und dem Tod von Lady Di heiratete Charles seine Jugendliebe Camilla Parker Bowles (71). In seiner Jugend hatte es der britische Thronfolger jedoch nicht immer einfach, eine Frau kennenzulernen und die Richtige an seiner Seite zu finden. Das verrät eine neue Dokumentation. Charles habe sogar mit dem Gedanken gespielt, das Ufer zu wechseln!

In der Doku "Paxman on the Queen’s Children" von Jeremy Paxman, die vor wenigen Tagen auf dem Sender Channel 5 gezeigt wurde, verrät ein Jugendfreund von Charles nun, dass der 70-jährige Prinz als junger Mann darüber nachgedacht habe, "schwul zu werden". Wie Mirror berichtet, soll Charles diesen Kommentar gemacht haben, bevor er in den 80er-Jahren Diana kennenlernte. Charles Freunde fanden diesen Gedanken offenbar sehr lustig: Die Freunde hätten über diesen Vorschlag nur gelacht und seien amüsiert darüber hinweggegangen.

Die britische Sun erinnert außerdem an ein Interview mit dem Prinzen aus dem Jahr 1969. Damals habe er über die Schwierigkeiten gesprochen, eine passende Frau an seiner Seite zu finden und sagte: "Man muss sich überlegen, wen man heiratet. In meiner Position heiratet man jemanden, der vielleicht eines Tages Königin sein wird."

Herzogin Camilla und Prinz Charles im Juli 2018Getty Images
Herzogin Camilla und Prinz Charles im Juli 2018
Prinz Charles und Prinzessin DianaAction Press / CapitalPictures/face to face
Prinz Charles und Prinzessin Diana
Prinz Charles bei einem Empfang im Clarence HouseAction Press / Jeff Spicer/Empics
Prinz Charles bei einem Empfang im Clarence House
Habt ihr davon gewusst?234 Stimmen
37
Ja, das habe ich schon mal gehört!
197
Nein, ich bin echt überrascht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de