Süße Überraschung! Pink (39), die mit bürgerlichem Namen Alecia Moore heißt, hat gerade erst ihren eigenen Stern auf dem Walk of Fame bekommen. Außerdem soll die Pop-Sängerin bei den BRIT-Awards 2019 als erste Nicht-Britin die Auszeichnung für herausragende Verdienste um die Musik bekommen. Da die dreifache Grammy-Gewinnerin bei der diesjährigen Verleihung des goldenen Grammophons allerdings leer ausging, überraschten sie ihre Kids mit einem selbst gebastelten Award!

Pink wird aktuell mit Auszeichnungen überhäuft – doch gerade die beliebteste US-Ehrung des Jahres, der Grammy-Award, bleibt der "What About Us"-Interpretin verwehrt. Pink galt zwar mit "Beautiful Trauma" als eine der Favoriten in der Kategorie "Bestes Album", doch dieser Preis ging an Ariana Grande (25). Die wirklich wichtige Preisverleihung wartete dafür aber zu Hause auf Pink: Ihre Kids Jameson Moon (2) und Willow Sage (7) haben ihr zum Trost einen Grammy-Award aus Alufolie gebastelt. Die stolze Mama hat die Bilder ihrer Kids mit dem Alu-Pokal gleich über Facebook mit der ganzen Welt geteilt und dazu geschrieben: "Danke Kinder. Meine liebste Award-Art."

Nach so einer niedlichen Aktion scheint keinesfalls Trübsal blasen angesagt zu sein. Für Pink steht außerdem ein ganz besonderes Event in diesem Jahr an: Ab dem 1. März ist der Megastar auf große Welttournee!

Willow Sage Hart mit einem gebastelten Grammy AwardInstagram / pink
Willow Sage Hart mit einem gebastelten Grammy Award
Pink, Carey Hart und ihre Kinder Willow und Jameson auf dem Walk of FameGetty Images
Pink, Carey Hart und ihre Kinder Willow und Jameson auf dem Walk of Fame
Jameson Moon Hart mit einem Grammy aus Alufolie, Februar 2019Instagram / pink
Jameson Moon Hart mit einem Grammy aus Alufolie, Februar 2019
Hättet ihr gedacht, dass Pink beim Grammy leer ausgegangen ist?202 Stimmen
159
Ja, total. Wundert mich.
43
Nicht wirklich. Ihre Konkurrenz mit Ariana Grande war einfach stärker.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de