Dieser DSDS-Kandidat hatte wohl etwas mehr Energie, als gut für ihn war. In der 16. Staffel der beliebten Castingshow neigt sich die Sichtung der möglichen Teilnehmer dem Ende zu. Dabei haben die Juroren um Dieter Bohlen (65), Oana Nechiti (31), Xavier Naidoo (47) und Pietro Lombardi (26) schon Einiges gesehen. Doch das Power-Paket Severious Serkis Esen haute sie trotzdem um. Der Hamburger setzte vor lauter Willenskraft Pies "Señorita" in den Sand.

Schon als der Hobby-Sänger in den Castingraum kam, trauten die Juroren ihren Augen kaum. Trotz Schulterverletzung breakte er erst einmal, was das Zeug hält. "Maschine, ein bisschen ruhiger", warnte ihn Pietro dann. Das nahm er dann jedoch wörtlich und verpatzte seinen Einsatz bei dem Sommerhit. "Den Einstieg, den darfst du niemals verpassen. Das ist das Wichtigste", lautete daraufhin das Urteil des Karlsruhers. Poptitan Dieter war da sogar noch vernichtender: "Halloween ist vorbei – da hättest du gut abgeschnitten. Mit der Stimme ist das wie mit einem Pups, wenn du zu doll drückst, kommt Kacke raus."

Severious nahm die Sache jedoch sportlich und akzeptierte seine Schwächen offen: "Man lernt dazu – war scheiße, aber okay." Zum Abschluss gab es für ihn und seine Kumpels zumindest noch ein Gruppenfoto mit der Jury, womit sich zumindest für seine Begleiter der Ausflug zum Casting gelohnt haben dürfte.

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de.

Severious Serkis Esen bei DSDSTVNOW / Stefan Gregorowius
Severious Serkis Esen bei DSDS
Severious Serkis Esen, DSDS-KandidatTV NOW / Stefan Gregorowius
Severious Serkis Esen, DSDS-Kandidat
Die DSDS Jury 2019MG RTL D / Stefan Gregorowius
Die DSDS Jury 2019
Fandet ihr Dieters Worte an Severious zu hart?407 Stimmen
282
Nein, das war einfach nur ehrlich und direkt.
125
Ja, der arme Junge.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de