Er hat es geschafft! In der 91. Oscar-Verleihung vergab die Jury jetzt einen der wichtigsten Goldjungen. In Hollywood waren an diesem Abend alle gespannt darauf, wer die Auszeichnung als bester Nebendarsteller überreicht bekommen wird und damit die Nachfolge von Sam Rockwell (50) antritt. Von den fünf Nominierten konnte es natürlich nur einer werden und schlussendlich fiel die Wahl auf Mahershala Ali (45).

Der Kalifornier konnte die Jury mit seiner Leistung als Konzertpianisten Don Shirley an der Seite von Viggo Mortensen (60) in “Green Book” am meisten überzeugen. Ganz gerührt von dieser Ehre, trat der Schauspieler auf die Bühne und nahm seine Metallstatue entgegen: "Ich möchte diesen Preis meiner Großmutter widmen, die mir immer wieder sagte, dass ich alles erreichen kann, was ich mir vornehme." Ali konnte damit seinen zweiten Oscar abräumen. 2017 holte er den Preis bereits in derselben Kategorie für den Film "Moonlight".

Damit ließ der 45-Jährige einige hochrangige Kollegen hinter sich – so auch Adam Driver (35), der in “BlacKkKlansman” als Undercover-Cop brillierte. Seine beiden älteren Kollegen Richard E. Grant (61) und Sam Elliot (74) waren zum allerersten Mal nominiert, müssen sich aber weiterhin gedulden. Zudem hätte sich auch Sam Rockwell gerne erneut über die Auszeichnung gefreut.

Olivia und Richard E. Grant bei den Oscars 2019Getty Images
Olivia und Richard E. Grant bei den Oscars 2019
Sam Elliot bei der 91. Oscar-VerleihungGetty Images
Sam Elliot bei der 91. Oscar-Verleihung
Sam Rockwell und Leslie Bibb bei den Oscars 2019Getty Images
Sam Rockwell und Leslie Bibb bei den Oscars 2019
Joanne Tucker und Adam Driver bei den Oscars 2019Getty Images
Joanne Tucker und Adam Driver bei den Oscars 2019
Hat eurer Meinung nach wirklich der beste Nebendarsteller gewonnen?125 Stimmen
96
Ja, definitiv! Das hat er total verdient.
29
Nein, leider nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de