Erst vor wenigen Wochen überraschte US-Bachelor Colton Underwood seine Fans mit einem Geständnis: Eigenen Angaben zufolge war der diesjährige Kandidat vor TV-Beginn angeblich noch Jungfrau. Nur wenig später gehörte seine sexuelle Unerfahrenheit scheinbar bereits der Vergangenheit an – zwischen ihm und Kandidatin Cassie Randolph soll es ziemlich heiß geworden sein. Doch war seine Jungfräulichkeit wirklich echt – oder hat er nur gelogen?

"Ich persönlich glaube nicht, dass er Jungfrau ist", offenbarte Ex-"Bachelor in Paradise"-Teilnehmer Robby Hayes kürzlich im Podcast "Bachelor Blab". Das 30-jährige Model beziehe sich dabei auf Coltons kürzlich veröffentlichtes Snapchat-Selfie. Der US-Bachelor hatte darin geschrieben, dass er letzte Nacht mit einer großbusigen Frau geschlafen habe. Doch Ruby verriet nun, dass er das Bild bereits zwei Monate zuvor von seiner Schwester zugeschickt bekommen hatte. Die eigentliche Empfängerin hatte gestanden, dass Colton "keine Jungfrau" sei, hieß es weiter.

Nur wenige Wochen zuvor, hatte Colton gestanden, dass er seine Jungfräulichkeit nicht an einen One-Night-Stand verlieren möchte. Das sei ihm damals sogar sehr wichtig gewesen.

Colton Underwood, Reality-Star
Instagram / coltonunderwood
Colton Underwood, Reality-Star
Robby Hayes, TV-Star
Instagram / roberthunter89
Robby Hayes, TV-Star
Colton Underwood, US-Bachelor
Instagram / coltonunderwood
Colton Underwood, US-Bachelor
Glaubt ihr, dass Colton über seine Jungfräulichkeit gelogen hat?1131 Stimmen
908
Ja, sieht ganz danach aus!
223
Nein, wieso sollte man sich gerade sowas ausdenken?


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de