Bedeutet der virtuelle Schlussstrich nun auch einen im echten Leben? Diesen Weg ist Khloe Kardashian (34) im Hinblick auf Tristan Thompson (27) eigentlich schon einige Male gegangen: Immerhin hatte der Basketballer den Reality-Star während seiner Schwangerschaft betrogen. Das Beziehungsaus hielt damals allerdings nicht lange – kurz nach der Geburt ihrer gemeinsamen Tochter True Thompson gaben sich die Neu-Eltern eine weitere Chance. Nach Tristans jüngstem Fehltritt weht nun aber anscheinend ein anderer Wind!

Grund für die Annahme ist die Tatsache, dass nun nicht nur Jordyn Woods (21), die mit ihrem Wieder-Ex eine Affäre gehabt haben soll, von ihrer Follow-Liste auf Instagram verbannt ist. Khloe ist auch dem Vater ihres Kindes entfolgt! Obwohl ihr Verflossener noch auf einigen alten Bildern zu sehen ist, sieht es seit ihrem jüngsten Tweet allerdings dennoch so aus, als sei die Partnerschaft der beiden nun endgültig gelaufen.

In dem Beitrag auf Twitter schrieb Khloe, dass sie nicht mehr Jordyn für die aktuelle Krise verantwortlicht macht. Tristan sei schuld daran, dass ihre Familie nun zerbrochen ist. Jordyn und Tristan folgen der Blondine aber weiterhin auf Instagram.

Tristan Thompson und Khloe Kardashian in Los Angeles
MEGA
Tristan Thompson und Khloe Kardashian in Los Angeles
Jordyn Woods, Reality-TV-Star
Getty Images
Jordyn Woods, Reality-TV-Star
Khloe Kardashian, TV-Star und Unternehmerin
Instagram / khloekardashian
Khloe Kardashian, TV-Star und Unternehmerin
Glaubt ihr, dass der virtuelle Schlussstrich das endgültige Aus zwischen Khloe und Tristan bedeutet?864 Stimmen
669
Ja, auf jeden Fall!
195
Nein, das heißt noch nichts...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de