Hat Sabia Boulahrouz (40) ihr Playboy-Shooting unterschätzt? Vor Kurzem ließ die TV-Beauty für das Magazin in einem Pariser Apartment direkt vor dem Eiffelturm die Hüllen fallen. Für die Hamburgerin war es genau der richtige Zeitpunkt, denn noch nie in ihrem Leben fühlte sie sich in ihrem Körper so wohl wie jetzt. In einem Interview verrät sie nun, dass ihr das Blankziehen vor der Kamera trotzdem alles andere als leicht gefallen ist!

Gegenüber Playboy erklärt Sabia, dass sie sich von der Anfrage des Magazins geehrt gefühlt habe. Daher musste die 40-Jährige auch nicht lange überlegen, ob sie das Angebot annimmt. Am Tag des Shootings hatte sie dann aber doch mächtig Nervenflattern. "Ich hab es mir ein bisschen einfacher vorgestellt. Also da ist schon so eine kleine Hemmschwelle, komplett nackig zu sein", gesteht die Ex von Rafael van der Vaart (36) im Gespräch mit dem Magazin.

Mittlerweile kann es Sabia kaum erwarten, das Heft mit ihren Fotos endlich in den Händen zu halten. Auf das Ergebnis ist sie nämlich mächtig stolz: "Ich hab auch schon gedacht: Schäme ich mich dann irgendwie, die Kinder zur Schule zu bringen? Aber nein, ganz im Gegenteil", erklärt das Model selbstbewusst.

Sabia Boulahrouz, TV-StarInstagram / sabia_boulahrouz
Sabia Boulahrouz, TV-Star
Sabia Boulahrouz im März 2019ActionPress / Ot, Ibrahim
Sabia Boulahrouz im März 2019
Sabia Boulahrouz in HamburgInstagram / sabia_boulahrouz
Sabia Boulahrouz in Hamburg
Könnt ihr verstehen, dass Sabia Hemmungen hatte?576 Stimmen
322
Logisch, immerhin war sie komplett nackt!
254
Nö, sie wusste doch, was auf sie zukommt!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de