2019 dreht Daniel Craig (51) seinen fünften und letzten Film als James Bond. Danach ist Schluss. Die Rolle des Geheimagenten muss dann jemand anderes übernehmen. Aber wer? Diese Frage umtreibt gerade Hollywood. Während Game of Thrones-Schauspielerin Emilia Clarke (32), Kollegin Gillian Anderson (50) und Bollywood-Star Priyanka Chopra (36) bereits signalisierten, in die weibliche Version von James Bond schlüpfen zu wollen, steht Ex-Bond-Girl Eva Green (38) dem Ganzen etwas kritischer gegenüber: Sie kann sich keine Frau als 007 vorstellen.

"Ich finde, James Bond sollte ein Mann bleiben. Eine Frau macht einfach keinen Sinn", sagte sie laut Vanity Fair. Frauen könnten zwar verschiedene Charaktere spielen, in Actionfilmen mitwirken und Superhelden sein, "aber James Bond sollte immer ein Mann sein und nicht eine Jane Bond. Es gibt eine Geschichte um den Charakter, die fortgesetzt werden sollte. Er sollte von einem Mann gespielt werden", erklärte Eva außerdem.

Daniels letzter "James Bond"-Film ist der mittlerweile 25. überhaupt, soll ab April unter dem Arbeitstitel "Shatterhand" gedreht werden und im Frühjahr 2020 in die Kinos kommen. Die Klärung der Nachfolge hat also noch ein wenig Zeit.

Eva Green und Daniel Craig in "Casino Royale"United Archives GmbH // ActionPress
Eva Green und Daniel Craig in "Casino Royale"
Eva Green bei der Weltpremiere von "Dumbo" in Los AngelesGetty Images
Eva Green bei der Weltpremiere von "Dumbo" in Los Angeles
Daniel Craig bei einer Veranstaltung in New YorkNeilson Barnard/Getty Images
Daniel Craig bei einer Veranstaltung in New York
Stimmt ihr Eva zu?609 Stimmen
81
Nein, ich fände eine weibliche Agentin ziemlich cool.
528
Ja, die "James Bond"-Reihe muss mit einer männlichen Hauptrolle weitergehen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de