Mit Hochspannung wird die finale Staffel der Erfolgsserie Game of Thrones erwartet. Am 14. April geht es los, dann wird für Fans der Abschluss eingeläutet. Doch während die Zuschauer sich noch auf das, was kommen wird, freuen dürfen, ist es für die Schauspieler schon vorbei. Für sie ist eine Ära zu Ende. Manche sind darüber richtig traurig – so auch Emilia Clarke (32): Die Schauspielerin brach nach ihrer letzten Szene in Tränen aus.

Seit der ersten Staffel hatte Emilia den Charakter von Daenerys Targaryen dargestellt, die sich zu einem der wichtigsten und beliebtesten Protagonisten der Serie entwickelte. Seit 2011 stand die 32-Jährige für "Game of Thrones" vor der Kamera – nach dieser langen Zeit fiel ihr der Abschied nicht leicht. "Ich begann eine kleine Rede zu halten, nicht weil ich eine selbstgefällige Schauspielerin bin, sondern weil wir das jedes Mal taten, wenn wir uns von einem Charakter verabschiedeten", sagte sie im Interview mit Harper's Bazaar. Doch das hielt Emilia offenbar nicht lange durch: "Ich glaube, ich sagte gerade mal drei Wörter, bevor ich komplett zusammenbrach."

Sie habe sich immer wieder zusammengerissen, doch dann sei sie einfach "wie eine komplette Idiotin" zusammengebrochen. Die Produzenten schenkten ihr zufolge jedem Charakter, der ausschied, im Beisein der Crew ein kleines Präsent – diese emotionale Situation rührte Emilia zutiefst.

Emilia Clarke im Februar 2019 in HollywoodGetty Images
Emilia Clarke im Februar 2019 in Hollywood
Emilia Clarke als Daenerys Targaryen in "Game of Thrones"United Archives GmbH / Actionpress
Emilia Clarke als Daenerys Targaryen in "Game of Thrones"
Emilia Clarke, SchauspielerinGetty Images
Emilia Clarke, Schauspielerin
Könnt ihr Emilias emotionalen Ausbruch verstehen?1285 Stimmen
1267
Ja total. Es war vermutlich die spannendste Zeit ihres Lebens.
18
Nein, nicht wirklich. Das Leben geht schließlich weiter.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de