Herzogin Meghan (37) und Prinz Harry (34) stehen derzeit kurz vor der Geburt ihres ersten gemeinsamen Kindes. Bereits in wenigen Wochen soll der royale Nachwuchs auf die Welt kommen – höchste Zeit also für die werdende Mama, sich zu schonen. Seit vergangenem Freitag befindet sie sich nun also in Mutterschutz und nimmt vorerst keine öffentlichen Termine mehr wahr. Doch jetzt gab es offenbar eine Ausnahme: Meghan besuchte am Samstag eine Taufe.

Die ehemalige Schauspielerin begleitete ihren Mann zur Taufe der Tochter seiner Cousine Zara Tindall (37). In der Cherington St. Nicholas Church in England wurde dem werdenden Papa dabei eine ganz besondere Ehre zuteil: So soll er laut Daily Mail zum Patenonkel der zehn Monate alten Lena gemacht worden sein.

Auch die Queen (92) ließ es sich nicht nehmen, der royalen Festlichkeit ihres neuesten Urenkels beizuwohnen. Damit sorgte das Oberhaupt der britischen Königsfamilie für eine echte Überraschung – denn als zuletzt Prinz Louis, der jüngste Sohn von Herzogin Kate (37) und Prinz William (36), seinen Gottessegen bekam, war sie nicht anwesend.

Zara und Mike Tindall im Januar 2019 in AustralienGetty Images
Zara und Mike Tindall im Januar 2019 in Australien
Queen Elizabeth II. 2019 in LondonGetty Images
Queen Elizabeth II. 2019 in London
Herzogin Kate und Prinz William im März 2019 in EnglandGetty Images
Herzogin Kate und Prinz William im März 2019 in England
Was sagt ihr dazu, dass Herzogin Meghan trotz Babypause noch zu Terminen geht?1696 Stimmen
1660
Warum denn nicht, sie weiß am besten, was gut für sie und das Baby ist!
36
Ich finde, sie mutet sich zu viel zu!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de