Seit vergangener Woche befindet sich Herzogin Meghan (37) ganz offiziell im Mutterschutz. Aus traurigem Anlass präsentierte sich die 37-Jährige mit Prinz Harry (34) nun aber erneut in der Öffentlichkeit: Um den Opfern des Attentats von Christchurch zu gedenken, besuchten die beiden Royals das New Zealand House in London. Für viele kam der Besuch im neuseeländischen Diplomatenzentrum durchaus überraschend – der Termin war vom Königshaus nämlich nicht angekündigt worden. Mittlerweile meldete sich der Kensington-Palast via Social Media zu Wort.

Auf Twitter teilte der britische Hof mit, dass die beiden werdenden Eltern ihre Anteilnahme sowie die Unterzeichnung des Kondolenzbuchs stellvertretend für das gesamte Königshaus vorgenommen hätten. "Unser tiefstes Beileid. Wir sind bei euch", schrieb Meghan. Auch Harry hielt seine Anteilnahme schriftlich fest – unter seinem Namen ergänzte er das maorische Wort "Arohanui", was übersetzt so viel wie "mit tiefer Zuneigung" heißt.

Bereits am vergangenen Freitag, dem Tag des Attentats, ließ das Herzogen-Paar, zusammen mit Prinz William (36) und Herzogin Kate (37), in einem Statement royal.uk verlauten: "Unsere Herzen sind bei den Familien und Freunden der Menschen, die bei dem verheerenden Angriff in Christchurch ihr Leben verloren."

Herzogin Meghan im New Zealand House in LondonGetty Images
Herzogin Meghan im New Zealand House in London
Herzogin Meghan und Prinz Harrys Unterschrift im KondolenzbuchGetty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harrys Unterschrift im Kondolenzbuch
Prinz Harry und Herzogin Meghan am New Zealand House in LondonGetty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan am New Zealand House in London


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de