In der vergangenen Folge von Germany's next Topmodel passierte das Unfassbare: Zum ersten Mal in der 14-jährigen Geschichte von Heidi Klums (45) Castingshow kam es zwischen ihren Mädchen zu Handgreiflichkeiten: Kandidatin Jasmin ging brutal auf Mitstreiterin Lena los, prügelte sie und riss ihr die Extensions raus – nicht ohne Konsequenzen: Die 18-Jährige musste die Sendung kurz darauf verlassen. Jetzt aber soll in der Modelvilla absolute Harmonie herrschen!

Schon am Tag darauf trauern die übrig gebliebenen Nachwuchsmodels der nun abgereisten Jasmin im Interview mit ProSieben keine Träne nach: "Wir sind alle ziemlich froh, dass sie jetzt weg ist, das gebe ich ganz ehrlich zu. [...] Wir waren immer ein harmonisches Team und jetzt sind wir einfach noch viel harmonischer", redet Lena gar nicht erst lange um den heißen Brei herum. Damit ist sie allerdings nicht die Einzige: Auch viele andere GNTM-Girls geben vor laufenden Kameras zu, dass die Atmosphäre ohne den Unruhepol Jasmin nun viel angenehmer sei.

Prügel-Opfer Lena und ihre Mitbewohnerinnen sind sich zudem in noch einem Punkt einig: Der bedauerliche Vorfall brachte sie einander näher! "Was passiert ist, schweißt zusammen, wir sind füreinander da", erklärt zum Beispiel Melissa.

Heidi Klum, "Germany's next Topmodel"-JurorinGetty Images
Heidi Klum, "Germany's next Topmodel"-Jurorin
Lena, GNTM-Kandidatin 2019Instagram / lenalswk
Lena, GNTM-Kandidatin 2019
Melissa, "Germany's next Topmodel"-Kandidatin 2019Instagram / melisslana
Melissa, "Germany's next Topmodel"-Kandidatin 2019
Glaubt ihr, dass Jasmins Rauswurf auch die Quoten beeinflussen wird?457 Stimmen
274
Klar, wenn ab sofort alles so harmonisch ist, wird es vermutlich zu langweilig, um einzuschalten...
183
Nein, jetzt schaue ich mir GNTM viel lieber an!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de