Mandy Moore (34) ist wirklich überrascht! Erst vor Kurzem äußerte sie sich mit sechs anderen Frauen gegen ihren Ex-Mann Ryan Adams, dem sie emotionalen Missbrauch vorwirft. Laut der 34-Jährigen habe er sein Musiktalent dazu benutzt, sie und andere Frauen gefügig zu machen und ihnen damit psychische Schäden zufügte. Ryan selbst bestreitet die Vorwürfe, entschuldigt sich allerdings für jegliches Fehlverhalten in der Vergangenheit. Doch Mandy ist so oder so glücklich – und das hat mit den Reaktionen der Außenwelt zu tun.

Nachdem Mandy ihre Vorwürfe öffentlich gemacht hat, haben sie viele Frauen kontaktiert, die Ähnliches durchgemacht haben, erzählt sie im Interview mit Us Weekly. Laut den zahlreichen Erfahrungsberichten, die sie erreicht haben, werde emotionaler oder psychischer Missbrauch oft nicht ernst genommen. Doch die Unterstützung durch die anderen Frauen habe die Musikerin wahrlich geflasht und ermutigt. Andere können dies nun als gutes Beispiel sehen: "Du bist nicht allein. Du wirst gesehen. Du wirst gehört. Du wirst gewürdigt. Es ist real. Und es tut mir leid", möchte Mandy anderen Opfern mitgeben.

Neben Mandy haben noch weitere Frauen Vorwürfe gegen den bekannten Singer-Songwriter erhoben. Die Musik sei laut den vermeintlichen Opfern ein Druckmittel gewesen, emotionaler und gar sexueller Missbrauch – sogar von Minderjährigen – die Folge. Jegliche Vorwürfe wies Ryan in einem Statement komplett zurück.

Mandy Moore, SchauspielerinGetty Images
Mandy Moore, Schauspielerin
Mandy Moore im November 2018Getty Images
Mandy Moore im November 2018
Mandy Moore bei den Emmy Awards 2018Getty Images
Mandy Moore bei den Emmy Awards 2018
Hättet ihr mit so viel Support gerechnet?232 Stimmen
166
Ja, auf jeden Fall!
66
Nein, irgendwie nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de