Das vergangene Jahr war für Demi Lovato (26) ziemlich aufwühlend: Obwohl die Sängerin lange Zeit erfolgreich gegen ihre Drogen- und Alkoholsucht gekämpft hatte, wurde sie im Juli wegen einer Überdosis in eine Klinik eingeliefert. Auch die gescheiterte Beziehung mit Modeschöpfer Henry Levy setzte ihr ziemlich zu. Und das wirkte sich auch auf das Gewicht der Beauty aus. Dass sie jedoch nicht auf ihre Figur reduziert werden will, machte sie jetzt mit einem ehrlichen Statement deutlich.

In einem Artikel auf Inquisitr schrieb ein Journalist über den Jo-Jo-Effekt, der bei Demi zu beobachten wäre. Auf diese Worte konterte die Musikerin via Instagram mit einer klaren Ansage: "Ich bin sauer darüber, dass Leute denken, es wäre okay, über die Figur anderer zu urteilen. Zu viele lassen sich von dem beeinflussen, was andere sagen oder meinen, wie wir aussehen sollen." Außerdem appellierte sie an ihre Follower, dass sie nicht auf diesen Diät-Wahnsinn hereinfallen sollen und betonte: "Ihr seid mehr als nur eine Ziffer auf der Waage."

Sichtlich beeindruckt von der offenen Art der "Sober"-Interpretin ruderte der Verfasser des Artikels zurück und entschuldigte sich bei Demi: "Es tut mir wirklich leid. Du bist ein echtes Talent und dein Körper ist nicht alles, was du bist. Das habe ich jetzt gelernt." Die 26-Jährige zeigte sich daraufhin versöhnlich und erklärte: "Veränderung geschehen, wenn du die Wahrheit sagst und wenn du Liebe und Mitgefühl verbreitest, nicht Hass."

Demi Lovato im Juni 2018Getty Images
Demi Lovato im Juni 2018
Demi Lovato im Mai 2018 in KalifornienGetty Images
Demi Lovato im Mai 2018 in Kalifornien
Demi Lovato im März 2018 in KalifornienGetty Images
Demi Lovato im März 2018 in Kalifornien
Findet ihr Demis Reaktion richtig?1070 Stimmen
1049
Ja, ich kann sie absolut verstehen!
21
Nein, ich finde das übertrieben!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de