Vor wenigen Tagen musste Mike Thalassitis (✝26)’ Familie endgültig Abschied nehmen. Der ehemalige “Love Island”-Star wurde im März leblos in einem Park aufgefunden – er soll sich das Leben genommen haben. Am vergangenen Freitag wurde der Reality-Darsteller im Kreise seiner Angehörigen und Freunde beerdigt. Sein Tod soll aber nicht umsonst gewesen sein: Seine Familie sammelt jetzt Geld für eine Kampagne, die sich für psychische Gesundheit stark macht!

Francesca Goldsmid soll laut Mirror die Spendenseite ins Leben gerufen haben. Neben einem Foto des verstorbenen 26-Jährigen veröffentlichte Mikes Tante auch ein emotionales Statement, das die innere Zerrissenheit des Briten verdeutlicht. "Mike wurde von vielen geliebt und hatte eine vielversprechende Zukunft vor sich. Er hatte ein enges und unterstützendes Netzwerk von Freunden und Familie, wurde von der Öffentlichkeit geliebt", heißt es auf der Website. Trotz der "finanziellen Stabilität" und vielen Businessplänen habe Mike "in der Tiefe" an einem "schlechten psychischen Zustand" gelitten: "Eine dunkle Depression, die er selbst vor seinen engsten Freunden und der Familie verborgen hielt."

Am Tag seines Todes sei er "überwältigt und erschöpft von seinem privaten Kampf gegen die Depressionen" gewesen und habe die "tragische Entscheidung" getroffen, den "Kampf aufzugeben", indem er sein eigenes Leben beendete. Während Francesca davon spricht, dass es Mike finanziell gut gegangen sei, hatte Co-Star Montana Brown kurz nach seinem Tod laut der britischen Zeitung behauptet, er habe "massive Steuerrechnungen" gehabt.

Mike Thalassitis im Februar 2018 in LondonGetty Images
Mike Thalassitis im Februar 2018 in London
Mike Thalassitis bei einer Premiere in London, 2018ActionPress
Mike Thalassitis bei einer Premiere in London, 2018
Mike Thalassitis, Reality-TV-StarSplash News /
Mike Thalassitis, Reality-TV-Star


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de