Prinz Philip (97) hat die Ruhe weg! Erst im Januar hatte der Royal einen Horror-Crash verursacht, bei dem er mit seinem Auto auf einen anderen Wagen prallte, dessen Insassen verletzt ins Krankenhaus eingeliefert werden mussten. Der Brite hingegen blieb unverletzt und saß gerade einmal zwei Tage später wieder hinter dem Steuer – und das auch noch ungeschnallt. Dieses leichtsinnige Verhalten führte in England zu einer Diskussion über die Fahrtauglichkeit älterer Menschen und bei dem 97-Jährigen zur Abgabe seiner Fahrerlaubnis. Doch jetzt wurde der Duke of Edinburgh wieder am Lenkrad gesichtet!

Wie The Sun berichtete, sei Philip im Windsor Great Park beim Fahren seines geliebten Land Rovers gesehen worden. Ein Augenzeuge erklärte irritiert: "Ich war sehr überrascht, als der Herzog in seinem Land Rover dort entlang fuhr. Er hatte auch keinen Sicherheitsgurt angelegt. Er ist 97 und es interessiert ihn wohl einfach nicht." Die Quelle finde es lächerlich, dass der Prinz keinen Gurt getragen habe und dass das gegen das Gesetz verstoßen würde.

Nachdem Philip seinen Lappen abgegeben hat, darf er nicht mehr auf öffentlichen Straßen fahren. Der Park, in dem der Prinzgemahl gesichtet worden sein soll, zählt jedoch zum Privatgelände der britischen Königsfamilie. Deshalb benötigt der gebürtige Grieche dafür zwar keinen Fahrausweis, aber auch hier gilt die Anschnallpflicht.

Queen Elizabeth II. und Prinz Philip im Juni 2014 in London
Getty Images
Queen Elizabeth II. und Prinz Philip im Juni 2014 in London
Queen Elizabeth II. und Prinz Philip im Mai 2017 in London
Getty Images
Queen Elizabeth II. und Prinz Philip im Mai 2017 in London
Die Queen sitzt im Januar 2019 am Steuer des Landrovers
WENN
Die Queen sitzt im Januar 2019 am Steuer des Landrovers
Wie findet ihr die Fahr-Aktion von Prinz Philip?1287 Stimmen
1056
Voll daneben – er sollte sich zumindest anschnallen!
231
Okay – es ist ja nichts passiert!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de