Super-Mom? Gerade erst feierte der neue Marvel-Blockbuster “Avengers: Endgame” Premiere und läuft ab 24. April auch hierzulande in den Kinos. Darin wird ebenso Hollywood-Star Scarlett Johansson (34) wieder als Superheldin “Black Widow” über den Bildschirm flimmern. Bei der Tochter der Schauspielerin haben die Dreharbeiten zu dem Streifen offenbar nachhaltig Eindruck hinterlassen: Die vierjährige Rose glaubt mittlerweile, dass ihre Mutter auch im echten Leben Superkräfte hat.

In einem Interview in der britischen Morning-Show Lorraine erzählte Scarlett vor wenigen Tagen, wie sich ihre Tochter Rose offenbar einen Arbeitstag ihrer Mutter vorstellt: “Als ich letztens ins Büro gegangen bin – noch nicht einmal ans Set – fragte sie mich: ‘Gegen wen kämpfst du heute?’” Da scheint Klärungsbedarf zu herrschen. “Ich glaube nicht, dass sie denkt, ich hätte einen gewöhnlichen Job. Ich kann mir kaum vorstellen, wie abstrakt das alles für eine Vierjährige sein muss”, kommentierte die 34-Jährige die Situation.

Der 14-jährige Sohn ihres Schauspielkollegen Paul Rudd (50) weiß dagegen ganz genau, dass sein Vater im echten Leben keine Superkräfte hat – im Gegenteil: Er soll seinen Vater sogar für seine “Avengers”-Rolle als “dummer” Superheld aufziehen. Allerdings sei der Teenager ein großer Fan von Scarlett, wie Paul im selben Interview ausplauderte.

Scarlett Johansson als Black Widow in "Avengers: Infinity War"
Marvel Studios 2018
Scarlett Johansson als Black Widow in "Avengers: Infinity War"
Scarlett Johansson als Black Widow in "The Avengers"
Everett Collection/ ActionPress
Scarlett Johansson als Black Widow in "The Avengers"
Paul Rudd bei den Oscars 2019
Getty Images
Paul Rudd bei den Oscars 2019
Was sagt ihr zu der Story?349 Stimmen
315
Total witzige Geschichte!
34
Sie sollte ihrer Tochter schon den Unterschied zwischen Realität und Film beibringen...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de