Schmerzhafte Dreharbeiten für Halle Berry (52)! In wenigen Wochen kommt der dritte Teil des US-amerikanischen Spielfilms "John Wick" in die Kinos. Neben Keanu Reeves (54), der den titelgebenden Protagonisten im Film spielt, wird in "John Wick 3" auch Halle Berry als Sofia an seiner Seite zu sehen sein. Für die Hollywood-Schönheit waren die Tage am Set mit regelmäßigem Stunt-Training allerdings kein Zuckerschlecken. Halle hat sich bei den Proben für den Action-Streifen sogar drei Rippen gebrochen!

In einem Interview mit dem Magazin Extra sagte die Schauspielerin: "Ich habe mir drei Rippen gebrochen, als wir für ‘John Wick’ geprobt haben. Es ist ein Zeichen der Ehre für mich. Wir wissen nicht, wie es passiert ist." Die 52-Jährige gab zu, sie habe mit den gebrochenen Rippen sogar noch so lange weitergearbeitet, bis es gar nicht mehr ging. Halle sprach zudem über die anstrengende Produktion des Streifens: "Das waren Stunden und Stunden an Stunt-Training, Waffentraining, Hundetraining. Obendrauf musste ich mit meinem Trainer Krafttraining machen und auf meine Ernährung achten."

Anfangs sei die Oscar-Preisträgerin von der Leistung ihres Filmpartners Keanu etwas eingeschüchtert gewesen. Halle gab zu: "Es war zunächst ein bisschen beängstigend, weil er so verdammt gut ist und ich auf dem gleichen Level spielen wollte wie er. Ich wollte ihn nicht enttäuschen." All die Anstrengung habe sich jedoch gelohnt. Halle betonte, sie sei in der "besten Form ihres Lebens."

Halle Berry im Februar 2019Getty Images
Halle Berry im Februar 2019
Keanu Reeves bei der "Siberia"-Premiere im Juli 2018Getty Images
Keanu Reeves bei der "Siberia"-Premiere im Juli 2018
Keanu Reeves im November 2017Getty Images
Keanu Reeves im November 2017
Hättet ihr gedacht, dass das Stunt-Training für den Film so hart sein würde?133 Stimmen
46
Auf keinen Fall!
87
Klar, ist ja immerhin auch ein Action-Streifen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de