Die Nerven liegen blank! Am 09. April fiel der Startschuss für die Reality-Show Get the Fuck out of my House. Eingepfercht in einem 63 Quadratmeter-Haus kämpfen 100 Kandidaten seit vier Wochen um den Sieg und die Prämie von 100.000 Euro. Viele warfen bereits nach kurzer Zeit das Handtuch. Nicht so Saskia Atzerodt (27) – zumindest bis jetzt! In der finalen Folge verließ die Blondine völlig überraschend das Haus.

Kurz vor dem großen Finale war Schluss für die 27-Jährige. Sie entschied sich gemeinsam mit Freund Peter und Mit-Kandidat Markus für ein schnelleres Aus. Die drei verließen die Show freiwillig, um stattdessen um einen Trip nach Las Vegas im Wert von 10.000 Euro zu spielen – somit war sie raus bei "Get The Fuck Out"!

Am Ende musste sich das verliebte Paar allerdings gegen Mitspieler Markus geschlagen geben, er zog das einzige Ticket für die Luxus-Reise. Doch die beiden Turteltauben bereuten ihre Entscheidung trotzt verlorener Aussicht auf Urlaub nicht. So verriet Peter nach dem Spiel: "Wir freuen uns jetzt darauf, wieder das machen zu können, was wir möchten."

Haus bei "Get the Fuck out of my House", Staffel zweiProSieben
Haus bei "Get the Fuck out of my House", Staffel zwei
Saskia Atzerodt bei "Get the Fuck out of my House"ProSieben/Willi Weber
Saskia Atzerodt bei "Get the Fuck out of my House"
"Get the Fuck out of my House"-Kandidat PeterProSieben/Willi Weber
"Get the Fuck out of my House"-Kandidat Peter
Hättet ihr gedacht, dass Saskia freiwillig auszieht?1333 Stimmen
839
Nein, das hat mich total überrascht!
494
Ja, sie hatte ja eh keine Lust mehr!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de