Remy Ma (38) ist verhaftet worden! Es war absehbar, dass der Musikerin juristisches Ungemach drohen könnte. Kontrahentin Brittney Taylor hatte ihrer Kollegin aus der VH1-Reality-Show “Love & Hip Hop New York” vorgeworfen, backstage bei einem Konzert am 16. April 2019 auf sie losgegangen zu sein. Die Frauen waren offenbar wegen eines Angriffs auf Remys Stieftochter aneinandergeraten. Dabei soll Remy Brittney ins Auge geschlagen haben. Nun hat sich die Beschuldigte der Polizei gestellt.

Die Rapperin wurde von ihrem Anwalt begleitet, wie der Onlinedienst TMZ berichtete. Remy muss sich wegen des Vorwurfs der geringfügigen Körperverletzung verantworten – dementsprechend niedrig fiel ihre Kaution aus. Ein Richter legte sie dem Bericht zufolge auf 1.500 US-Dollar (umgerechnet rund 1.300 Euro) fest und so war die 38-Jährige auch rasch wieder auf freiem Fuß. Die “All The Way Up”-Interpretin muss sich nun zunächst von Brittney fernhalten. Außerdem soll sie ab 20 Uhr eine Ausgangssperre haben.

Ihr Anwalt wies die Anschuldigungen von Brittney jedoch zurück und bezichtigte sie der Lüge. Demnach soll sich der Angriff Brittney zufolge um 21.30 Uhr ereignet haben. Laut dem Juristen beweisen Videos aber, dass seine Mandantin zu dem Zeitpunkt bereits zu Hause war. Brittneys Anwalt wiederum verteidigte ihre Darstellung und betonte, es handele sich nicht um einen Publicity-Stunt für die TV-Show.

Remy Ma im Juli 2018Getty Images
Remy Ma im Juli 2018
Brittney Taylor auf dem Beautycon Festival 2019Getty Images
Brittney Taylor auf dem Beautycon Festival 2019
Remy Ma bei einem Auftritt beim Essence Festival 2018Getty Images
Remy Ma bei einem Auftritt beim Essence Festival 2018
Wem der beiden glaubt ihr?55 Stimmen
41
Ich denke, dass Remy Ma recht hat und nichts passiert ist – sonst hätte sie sich nicht gestellt.
14
Ich glaube Brittney Taylor. So einen Angriff denkt man sich doch nicht aus!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de