Vom Basketball-Court ins Reality-TV und wieder zurück! Das war der Plan von Andrej Mangold (32). Der Hannoveraner suchte Anfang des Jahres bei Der Bachelor die große Liebe und fand sie schlussendlich in Jennifer Lange. Nach dem Fernsehformat wollte der Beau aber wieder in seinem ursprünglichen Beruf durchstarten und erhielt auch einen kurzen Vertrag bei den Frankfurt Skyliners, wo er nicht sonderlich viel Einsatzzeiten bekam. Jetzt wehrt sich Andrej gegen die Fake-Vorwürfe zu seinem Sport-Comeback.

Im Promiflash-Interview beim Deutschen Parfümpreis 2019 schoss der Ex-Rosenkavalier nun gegen seine Neider: "Wenn die Leute jetzt sagen: 'Das war nur ein Marketing-Gag. Der spielt ja gar nicht.' Die Leute wissen gar nicht, wie viel Arbeit dahinter steckt und deswegen bin ich extrem zufrieden, überhaupt den Profivertrag bekommen zu haben." Schließlich habe der 32-Jährige eine langwierige Verletzung hinter sich. Den neuen Abschnitt in seinem Leben sieht er daher weiterhin sportlich: "Das ist Profisport und genau wie in jedem Job hast du keine Garantie, dass du erfolgreich bist. Das Einzige, was man machen kann, ist Gas geben und daran arbeiten."

Der Meinung ist wohl auch Skyliners-Boss Gunnar Wöbke. Er betonte gegenüber Bild: "Wer die Erwartung hatte, dass Andrej pro Spiel 35 Minuten auf dem Feld steht und 35 Punkte wirft, ist von falschen Voraussetzungen ausgegangen. Er war eineinhalb Jahre verletzt, braucht Zeit." Allerdings konnte sich Andrej in dieser Spielzeit insgesamt nur 77 Sekunden auf dem Feld beweisen. Ob er auch in der neuen Saison einen Vertrag in der Finanzmetropole erhält, bleibt abzuwarten.

Andrej Mangold und Jennifer LangeRHEINPRESS
Andrej Mangold und Jennifer Lange
Andrej Mangold und Jennifer Lange in Bonn, 2019RHEINPRESS/ Actionpress
Andrej Mangold und Jennifer Lange in Bonn, 2019
Andrej Mangold (2.v.r) bei seiner Vorstellung in FrankfurtInstagram / dregold
Andrej Mangold (2.v.r) bei seiner Vorstellung in Frankfurt
Könnt ihr die Fake-Vorwürfe gegen Andrej verstehen?1286 Stimmen
720
Ja, 77 Sekunden ist echt etwas wenig.
566
Nein, so ein Comeback nach einer Verletzung und Auszeit braucht eben sehr lange.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de