Dieser Auftritt ging unter die Haut! Hollywood-Star Selma Blair (46) leidet an Multipler Sklerose, kurz MS. Nun wurde die Schauspielerin auf einem Event für ihren offenen Umgang mit der Erkrankung geehrt und sorgte mit ihrem Auftritt für einen wahren Gänsehaut- Moment: Die US-Amerikanerin, die auf einen Gehstock angewiesen ist, erschien nämlich in Begleitung einer ganz besonderen Person – mit dabei war ihr siebenjähriger Sohn Arthur Saint Bleick (7)!

Die Schauspielerin war zu der jährlich in Los Angeles stattfindenden "Race to Erase MS"-Gala eingeladen, die von den Veranstaltern ins Leben gerufen wurde, um auf die Krankheit und Behandlungsmöglichkeiten aufmerksam zu machen. In Selmas Rede, die nun auch auf YouTube zu sehen ist, sprach die 46-Jährige auch über ihre Familie: "Ich muss gestehen, ich habe Angst zu stürzen. Aber ich habe die besten Sturz-Auffänger der Welt." Daraufhin nahm sie ihren kleinen Sohn in den Arm und das Publikum reagierte mit tosendem Applaus. Zu guter Letzt verriet sie noch, was sie sich für die Zukunft wünscht: "Mein Traum ist, dass ich eine gute Mutter sein kann, solange dieses Kind mich haben will."

Trotz ihrer unheilbaren Krankheit scheint die Darstellerin ihren Humor nicht verloren zu haben: Erst vor wenigen Wochen witzelte sie über die motorischen Einschränkungen, die sie im täglichen Leben zu bewältigen hat – und postete einen Clip, in dem zu sehen ist wie sie versucht, sich selbst zu schminken. In dem Video scherzte Selma: "Also, MS-Leute: Großer Pinsel, Bronzer – fertig!"

Selma Blair und ihr Sohn Arthur Saint Bleick auf der "Race to Erase MS"-GalaGetty Images
Selma Blair und ihr Sohn Arthur Saint Bleick auf der "Race to Erase MS"-Gala
Selma Blair, SchauspielerinGetty Images
Selma Blair, Schauspielerin
Selma Blair auf der Vanity Fair Oscar PartyGetty Images
Selma Blair auf der Vanity Fair Oscar Party
Wie gefällt es euch, dass Selma zusammen mit ihrem Sohn aufgetreten ist?484 Stimmen
411
Ich finde es rührend, dass sie mit ihrem Sohn über den roten Teppich gegangen ist.
73
Ich weiß nicht so recht – Kinder sollten meiner Meinung nach nicht im Blitzlichtgewitter stehen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de