Formel-1-Ikone Niki Lauda (✝70) verstarb am Montag in seinem Geburtsort Wien. Der plötzliche Tod des einstigen Sportlers bewegt Familie, Freunde und Fans gleichermaßen. Neben seiner beispiellosen Rennkarriere fungierte er über zwei Jahrzehnte als Experte bei den Formel-1-Übertragungen auf RTL. Nicht nur die TV-Zuschauer schätzten seine Kommentare zum Renngeschehen, auch bei seinen Kollegen hinterlässt Niki eine große Lücke. Sie alle nehmen mit rührenden Worten Abschied von ihrem einstigen Weggefährten.

In einer Pressemitteilung des Senders melden sich nun zahlreiche Weggefährten zu Wort. Florian König (51) und Niki verband über Jahre hinweg mehr als eine rein geschäftliche Beziehung, denn die beiden hegten auch abseits der Rennstrecke eine innige Freundschaft. Der Tod seines Freundes habe ihn tief getroffen, wie RTL mitteilte: "Ich bin dankbar für diese unglaublich tolle gemeinsame Zeit mit dieser Motorsportlegende und Ausnahmepersönlichkeit. Wir alle verlieren einen großen und außergewöhnlichen Menschen."

RTL-Boxenreporter Kai Ebel (54) konnte nicht fassen, dass der 70-Jährige nun für immer fort ist. Der Sender zitiert ihn ebenfalls in seiner Nachricht: "Das Unfassbare ist geschehen. Eine Legende ist von uns gegangen, ein Held und einer, der sich nie verbiegen ließ. Ein liebenswerter und humorvoller Kollege und Freund hat uns verlassen." Auch Co-Moderator Christian Danner betrauerte den Verlust seines Freundes: "Es war mir ein großes Privileg und eine große Freude, mit Niki arbeiten zu dürfen. Wir haben uns blind verstanden."

Florian König 2016 in Hamburg
ActionPress / PeterTimm
Florian König 2016 in Hamburg
Kai Ebel 2013 in Köln
Getty Images
Kai Ebel 2013 in Köln
Christian Danner 2008 in München
Getty Images
Christian Danner 2008 in München


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de