Dieser Deal schreibt Geschichte! Bei der XXL-Folge von Bares für Rares ging es heute so richtig zur Sache: Erst kassierte ein Vater-Tochter-Duo mal eben 11.000 Euro für einen Ring und ließ die Zuschauer damit schon den Atem anhalten, wenig später kam es aber noch deutlich dicker: Ein Reliquien-Kreuz verkauften zwei Damen für satte 42.000 Euro – und damit für den höchsten Preis in der Geschichte der Show!

Als Stephanie Huber und Cosima Birk ihr Kreuz bei Dr. Heide Rezepa-Zabel zur Begutachtung vorlegten, hatten sie keine Ahnung wie viel das Erbstück einer alten, bekannten Dame wert sein würde. Als die Expertin dann mutmaßte, dass es gar 60.000 bis 80.000 Euro einbringen könnte, staunten sie, die Live-Zuschauer und Moderator Horst Lichter (57) nicht schlecht: "Das hier geht jetzt in die Geschichte ein", jubelte der Gastgeber. Die Händler waren zwar nicht bereit ganz so viel dafür hinzublättern, aber immerhin: 7.000 Euro in Bar und 35.000 per Blitzüberweisung gab es dafür von Trödel-Kennerin Susanne Steiger (36).

Angeblich sollen in dem Schmuckstück sogar Partikel vom Kreuz Jesu eingearbeitet sein. Einigen Twitter-User stößt der Verkauf jedoch übel auf: "Falls die Geschichte dahinter stimmt zu dem Kreuz. Sowas verkauft man einfach nicht! Ich verstehe solche Leute einfach nicht, die sich von so einem seltenen Stück wegen Geld trennen wollen!", meckerte ein Nutzer. Ein anderer fragte sich: "Gehört so was nicht in ein Museum?"

Dr. Heide Rezepa-Zabel, Expertin bei "Bares für Rares"ZDF/Guido Engels
Dr. Heide Rezepa-Zabel, Expertin bei "Bares für Rares"
Susanne Steiger, "Bares für Rares"-HändlerinZDF / Frank W. Hempel
Susanne Steiger, "Bares für Rares"-Händlerin
Horst Lichter, Moderator bei "Bares für Rares"ZDF / Frank Dicks
Horst Lichter, Moderator bei "Bares für Rares"
Findet ihr auch, dass das Kreuz nicht hätte verkauft werden dürfen?2990 Stimmen
986
Ja, absolut. So etwas verkauft man nicht.
2004
Nee. Warum sollten sie es nicht verkaufen, wenn es doch so viel Geld bringt?


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de