Diese Todesnachricht erschütterte am Dienstagmorgen die Rennfahrer-Welt: Formel-1-Legende Niki Lauda (✝70) ist am Montag im Kreise seiner Angehörigen gestorben. Das gab seine Familie in einem Presseschreiben bekannt. Nikis Leben war von vielen Höhen und Tiefen geprägt – dennoch ließ er sich nie unterkriegen, überlebte sogar 1976 auf dem Nürburgring einen schweren Unfall. Doch vor wenigen Jahren überraschte der dreifache Formel-1-Weltmeister mit Aussagen über seine eigene, mögliche Beerdigung!

In einem früheren Interview sprach Niki mit einem Bild-Reporter über den Verlust eines guten Freundes und sinnierte damals sogar schon über sein eigenes Begräbnis. Der Sportexperte zeigte dem Redakteur nämlich einen Clip von der See-Bestattung seines Kumpels. "Im Hintergrund des Videos läuft Robbie Williams (45)‘ 'Angels'. Die Wellen saugen die Asche seines Freundes auf. Lauda weint. 'So könnte ich mir das später auch vorstellen‘, sagt er", erinnerte sich Journalist zurück.

Um den Gesundheitszustand des 70-Jährigen stand es bis zuletzt kritisch. Dennoch zeigte sich Niki erst kürzlich an seinem Geburtstag kämpferisch und bedankte sich für all die Glückwünsche. "Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Ich bin bald wieder da! Stärker denn je", schrieb der einstige Sport-Star damals auf Instagram.

Niki Lauda, Ex-Formel-1-RennfahrerInstagram / nikilauda_official
Niki Lauda, Ex-Formel-1-Rennfahrer
Niki Lauda, 2018LAT Images
Niki Lauda, 2018
Niki Lauda, 2018 in ÖsterreichGetty Images
Niki Lauda, 2018 in Österreich
Glaubt ihr, Niki wird so beerdigt?1237 Stimmen
631
Ja, ich glaube irgendwie schon.
606
Nein, ich denke nicht!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de