Barbara Beckers (52) "Magic Moment" konnte die Zuschauer nicht überzeugen. Mit ihrem persönlichen Freestyle und ihrer Performance beim Streetdance sammelte die Wahl-Amerikanerin im Gegensatz zu ihren Konkurrenten zu wenig Punkte und musste Let's Dance nach der neunten Show verlassen. Das sei für die Mutter von zwei Söhnen aber nicht der einzige emotionale Moment gewesen. Im Interview mit Promiflash verriet sie nach der Show: Einige Tanzeinlagen waren so aufwühlend, dass sie nicht hinschauen konnte.

"Da haben heute alle tief in die Schublade gegriffen. Bei manchen Sachen konnte ich auch nicht wirklich zugucken", offenbarte Barbara gegenüber Promiflash. Ihr Sohn Elias (19) saß am vergangenen Freitag im Publikum der beliebten Tanzshow und stand seiner berühmten Mama in diesen emotionalen Stunden zur Seite. Ihn in ihrer Nähe zu wissen, habe die 52-Jährige sehr beruhigt: "Ich bin immer froh, wenn ich ihn sehe. Er ist ja ausgezogen, insofern ist das wahnsinnig toll."

Trotz des gefühlvollen Abends und des Rauswurfs zeigte sich Barbara dennoch froh, diese Reise angetreten zu haben und erklärte: "Das Tanzen selber war schon sehr sehr emotional und ich habe es sehr genossen, hier zu sein. Es war wirklich ein großes Fest für mich."

Barbara Becker und Massimo Sinató bei "Let's Dance" 2019Getty Images
Barbara Becker und Massimo Sinató bei "Let's Dance" 2019
Elias Becker im März 2019Getty Images
Elias Becker im März 2019
Barbara Becker nach der neunten Folge von "Let's Dance"Getty Images
Barbara Becker nach der neunten Folge von "Let's Dance"
Was sagt ihr zu Barbaras Rauswurf?367 Stimmen
235
Es war schon gerechtfertigt, die anderen waren einfach stärker!
132
Meiner Meinung nach hat sie es nicht verdient zu gehen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de