Kaum hatte Simone Ende Mai das Germany's next Topmodel-Finale 2019 gewonnen, war sie auf einmal weg vom Fenster! Wegen einer Krankheit zog sich das Model nach ihrem Sieg erst einmal komplett zurück und konzentrierte sich darauf, schnell wieder gesund zu werden. Mittlerweile geht es ihr wieder besser und sie kann endlich den Beginn ihrer Karriere als Topmodel-Siegerin genießen. Doch gegenüber Promiflash gibt die 21-Jährige jetzt zu, dass die vergangenen zwei Wochen an ihr gezehrt haben – seelisch und körperlich!

"Ich muss schon sagen, ich war innerlich sehr zerbrochen, weil es mich sehr traurig gemacht hat. Ich konnte mit meinen Freunden und meiner Familie nicht richtig feiern", offenbart die ehemalige Leistungssportlerin im Promiflash-Interview. Doch nicht nur das – die Krankheit hat auch ihren Körper gezeichnet: "Ich hatte offene Wunden im ganzen Gesicht. Ich habe mich dafür geschämt und hatte selber sehr starke Angst, weil ich natürlich Narben im Gesicht hätte haben können", schildert Simi. Auch jetzt habe sie noch rote Flecken auf der Haut.

Ihre Sorgen über bleibende Makel hatte Simi auch schon auf Instagram geäußert: Kürzlich hatte sie ein Foto aus der Zeit vor ihrer Krankheit gepostet und schrieb dazu: "Ich würde es lieben, wieder so auszusehen. Natürlicher Look – kein Make-up. Hoffentlich behalte ich wegen meiner Krankheit keine Narben zurück."

Simone beim "Germany's next Topmodel"-Finale 2019Getty Images
Simone beim "Germany's next Topmodel"-Finale 2019
Simone im GNTM-Finale 2019Getty Images
Simone im GNTM-Finale 2019
Simone, "Germany's next Topmodel"-Gewinnerin 2019Instagram / simone.gntm.2019
Simone, "Germany's next Topmodel"-Gewinnerin 2019
Hättet ihr gedacht, dass Simone so sehr unter ihrer Krankheit gelitten hat?1631 Stimmen
1173
Ja, sie hat sich ja bestimmt nicht umsonst so zurückgezogen.
458
Nein, das überrascht mich total!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de